Aikido in Einheit von Geist und Körper

Aikido im PSV Braunschweig
 

Aikido ist eine vergleichsweise junge Kampfkust, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts von O-Sensei Morihei Ueshiba begründet wurde. Ihren Ursprung hat sie im Daito-Ryu Aiki-Jutsu, welches auf die Schwert- und Kampfkunst der Samurai zurückgeht. Wir üben das Shin-Shin-Toitsu-Aikido nach Sensei Kenjiro Yoshigasaki.

Dabei versucht der Verteidiger (Nage, jap. der Werfende) unabhängig von der Angriffsintensität des Angreifers (Uke, jap. der Fallende) sanft und gelassen zu agieren und nicht mit steigender Intensität auch aggressiver zu werden, d.h. evtl. selber zuzuschlagen, zuzutreten oder dem Partner anderweitig unnötige Gewalt anzutun.

Wir üben Aikido ohne Wettkämpfe und ohne Einteilung in Verlierer und Gewinner. Aikido zielt zielt auf die Vermeidung von Angriff und Kampf ab. Es gibt keinen Gegner sondern Partner, die sich im Training in den Rollen Nage und Uke abwechseln und miteinander trainieren. Im Training wechselt man immer wieder den/die Partner/in und stellt sich jedes mal wieder neu aufeinander ein. Die Intensität und Geschwindigkeit von Angriff und folglich der Verteidigungstechnik ist dabei jeweils so hoch, dass sie Uke und Nage fodert, aber niemanden von beiden überfordert. Nage und Uke tragen auch Verantwortung füreinander. Mit steigendem Niveau der Übenden werden die Situationen dabei freier und realistischer. Das Übungsprinzip des Miteinander-Lernens ermöglicht es, dass Fortgeschrittene und Anfänger, Frauen und Männer und Jugendliche, ohne Gewichtsklassen zusammen üben können. Wer mag kann auch im Aikido Gurtprüfungen machen und irgendwann seinen Schwarzgurt erwerben. 

 

Ansprechpartner

Mario Müllhäuser

Tel.: 0170 5222406

Trainingszeiten & -orte

Montag 19:00-21:00 Erwachsenentraining Grundschule Bürgerstraße
Freitag 18:00-20:00 Erwachsenentraining Grundschule Comeniusstraße

Beiträge

Kinder & Jugendliche:
12,50 €
Erwachsene
16,00 €

Beitragsübersicht