Katharina Wrede schwamm bei den Internationalen Deutschen Kurzbahnmeisterschaften

Bericht von Katharina Wrede

Vom 14. bis 17. November fanden im Berliner SSE die Internationalen Deutschen Kurzbahnmeisterschaften statt. Dieses Jahr war die ganze deutsche Spitze am Start, denn man konnte sich hier für die Kurzbahn-EM im Dezember in Glasgow qualifizieren. Das absolute Highlight des Wettkampfes war der Weltrekord von Sarah Köhler in 15:18,01 Minuten über 1500m Freistil. Als die Trainer nach der Hälfte der Strecke am Beckenrand hektisch wurden und anfingen wild anzufeuern, merkten alle in der Halle, dass da ein besonderes Rennen lief. Es wurde immer lauter und die Zuschauer und auch wir Sportler feuerten immer mehr an. Am Ende gab es tosenden Applaus für eine glückliche Sarah Köhler!

Mein persönliches Highlight waren meine Starts über 50m Freistil. Die waren zwar schneller vorbei, für mich aber genauso anstrengend und schön! Im Vorlauf hat wirklich alles gepasst. Start und Übergang waren super, Wende und Anschlag haben genau gepasst und ich habe nur zweimal geatmet. Ganz ohne geht es einfach noch nicht! Mit meiner Zeit von 24,79 Sekunden habe ich mich damit als Drittschnellste fürs A-Finale qualifiziert und die Juniorinnenwertung gewonnen. Mein letzter Test vor den DKM war zwar super gelaufen und hatte mir eine Menge Selbstvertrauen gegeben, aber mit einer Verbesserung um mehr als sieben Zehntel hatte ich wirklich nicht gerechnet!

Im Finale bin ich dann 24,90 Sekunden geschwommen und insgesamt Fünfte geworden. Den deutschen Altersklassenrekord von 24,75 Sekunden habe ich also nicht knacken können und auch die Kurzbahn-EM-Qualizeit von 24,60 Sekunden ist noch zu schnell für mich. Aber das ist eine große Motivation fürs nächste Jahr!

Auch die 100m Freistil sind super gelaufen. Im Vorlauf 55,38 Sekunden und Platz vier in der Juniorinnenwertung und im B-Finale bin ich dann mit 55,50 Sekunden offen Fünfzehnte geworden. Das ist eine Verbesserung von 1,3 Sekunden zum Vorjahr. Über 50m Rücken bin ich mit 29,79 Sekunden Siebte und über 100m Lagen mit 1:06,68 Minuten Achte bei den Juniorinnen geworden.

In zwei Wochen stehen die Landeskurzbahnmeisterschaften an und danach freue ich mich auf unsere Weihnachtsgala. Endlich wieder Langbahn!!

 

                                                        Der PSV gratuliert recht herzlich und wünscht weiterhin viel Erfolg!

Ehrung für Yusuf Kolosoglu

Von rechts: Adama, Alexandra, Christian, Yusuf

Ehrung für Yusuf Kolosoglu

Der Polizeisportverein Braunschweig hatte Yusuf Kolosoglu bei der Stadt Braunschweig für eine Ehrung ehrenamtlich Tätiger in der Kinder- und Jugendarbeit vorgeschlagen.

Die Stadt wählte auch Yusuf zur Ehrung aus, nur konnte er den Termin aus beruflichen Gründen nicht wahrnehmen und so hat unser Ehrenamtsmanager Christian Röhl die Ehrung stellvertretend entgegengenommen.

In dieser Woche konnte Christian die Ehrung an Yusuf weiterleiten. Sie fand im Rahmen des Trainings der recht erfolgreichen Wettkampfgruppe statt. Ferner waren Adama und Alexandra vom Abteilungsvorstand der Karate-Abteilung anwesend, um sich ebenfalls bei Yusuf für sein Engagement zu bedanken.

Stadtmeisterschaften im eFootball am 14.12.2019 in Braunschweig

Hallo Fußballer des Polizeisportvereins Braunschweig,

wir haben die Möglichkeit bei der Stadtmeisterschaft am 14.12.2019 um 14 Uhr im BZV-Medienhaus in Braunschweig zwei  2-er Teams zu stellen.

Die Stadtmeisterschaft ist gleichzeitig das Qualifikationsturnier für die offizielle eFootball-Niedersachsenmeisterschaft im Januar 2020.

Ein paar Eckdaten vorab:

– Für die eFootball-Stadtmeisterschaft kann jeder Verein bis zu zwei Zweier-Teams melden.
– Alle Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein.
– Mindestens ein Spieler jedes Teams muss Mitglied im meldenden Verein sein und einen NFV-Spielerpass besitzen.
– Das Turnier wird in dem Spiel FIFA 20 auf der Play Station 4 im „Zwei-gegen-zwei“-Anstoß-Modus gespielt.
Anmeldeschluss ist der 30.11.2019.

Wer die oben genannten Vorraussetzungen erfüllt und für den Polizeisportverein starten möchte wendet sich bitte an Oliver Nieden auf der Geschäftsstelle, dort kann man auch die weitere Informationen wie die „Ausschreibung“ und „Durchführungsbestimmungen“ abfordern unter oliver.nieden@psv-braunschweig.de.

Fast alle Mannschaften qualifizierten sich für den Landesentscheid in Hildesheim

Fast alle Mannschaften der SSG getragen von den Schwimmerinnen und Schwimmern des Polizeisportverein Braunschweig konnten sich auf Bezirksebene für die DMSJ ( Deutsche Mannschaftsmeisterschaften der Jugend) auf Landesebene qualifizieren. Die sowohl männliche und weibliche Jugend B, C, D und E,  wobei die Jüngsten also die weibliche, männliche und gemischte Jugend E als Favorit*innen ins Rennen gehen.

Die Meisterschaften finden am 26. und 27.10.2019 in Hildesheim statt und wir wünschen euch viel Erfolg.

Holger Richter Deutscher Meister im Para Bogensport

Holger Richter, wurde bei den Deutschen Meisterschaften im Para Bogensport im Freien WA am letzten Wochenende in Bocholt,  in seiner Klasse, Compound Master männlich AB-Spo  Deutscher Meister.

Holger Richter nach Runde 1 mit 341 Ringen auf Rang 2 liegend schaffte mit einem sehr guten 2. Durchgang  und 352 Ringen  noch den Sprung auf den 1. Platz.

Holger Richter mit insgesamt 692 Ringen von 720 möglichen wurde vor  Miguel Roche ( 680 Ringe)  aus Nordhausen und Andre Büttemeier (616 Ringe) aus Versmold verdient Deutscher Meister.   

Der gesamte Verein und der Vorstand wünscht Holger Richter weiterhin eine ruhige Hand und ein gutes Auge.    

Caterina Schneider ist die neue FSJ`lerin

Mein Name ist Caterina Schneider, ich bin 18 Jahre alt und komme aus Bornum am Elm. Seit dem 01. September 2019 unterstütze ich den Polizei SV als FSJ`lerin.

In meiner Freizeit bin ich sportlich aktiv und trainiere seit 3½ Ju-Jutsu und Capoeira.
Zu meinen sportlichen Erfahrungen gehören Leichtathletik, Judo, Breitensport, Schwimmen und etwas Windsurfen. Gegenüber neuen Sportarten bin ich jederzeit aufgeschlossen.

Ich habe die zwölfte Klasse am Gymnasium 2019 erfolgreich abgeschlossen und den Schulischen Teil der Fachhochschulreife erlangt. Mit dem Freiwilligen Sozialen Jahr beim PSV möchte ich den noch fehlenden Praktischen Teil erwerben und anschließend 2020/21 eine Fachhochschule besuchen. 

Bei dem PSV möchte ich mein Hobby mit meinem Beruf verknüpfen und die Geschäftsstelle als auch die verschiedenen Gruppen so gut es geht unterstützen.

Einen abwechslungsreichen Alltag und vielseitige Aufgaben gehören zu meinen Wunschvorstellungen.


Ich erhoffe mir, viele neue Erfahrungen sammeln zu können und bin gespannt was mich erwartet.

Mit sportlichen Grüßen
Caterina

Medaillen bei den International European Masters Games

Vom 26.07. bis 04.08.2019 fanden in Turin/Italien die „International European Masters Games (EMG)“ statt.

Hier starteten Masters-Sportler aus aller Welt ab 25 Jahren und älter in Ihren jeweiligen Kategorien. Bei der Eröffnungsfeier marschierten 7500 Athleten aus 77 Nationen in einer zweistündigen Parade durch das historische Zentrum von Turin. Vertreten waren 29 Sportarten, darunter auch die Schwimmer mit 800 Teilnehmern. Mit einer Gruppe von 7 Athleten erschwammen die PSV Masters für die SSG in den Einzelwettkämpfen insgesamt 5x Gold, 9x Silber und 7x Bronze. Staffeln wurden vereinsübergreifend zusammengestellt. Mit Schwimmern aus Berlin, Rostock und Braunschweig konnten die 4 angetretenen Staffeln eine Gold-, eine Silber- und eine Bonze-Medaille erreichen.

Die Braunschweiger zeigten sich durchweg zufrieden mit den erreichten Platzierungen. Dies umso mehr, da die Trainingsvorbereitungen aufgrund der Schließzeiten und Umbauarbeiten des Heidbergbades nicht wie geplant stattfinden konnten. Zur Wettkampfvorbereitung wurden die öffentlichen Schwimmzeiten der anderen Bäder individuell genutzt.

Die Spiele wurden am 4. August mit einer großen Abschlussfeier aller Athleten beendet.

Medaillenränge und Top10 Ergebnisse der Polizei SV Masters der SSG:

Lara Kleinschnittger, AK25:  1.Platz: 200m Freistil, 200m Schmetterling

                                                  2.Platz: 400m Freistil, 800m Freistil, 100m Schmetterling

Daniel Hohmann, AK25:         1. Platz: 50m Brust, 200m Brust

                                                  2.Platz: 100m Brust

                                                  4.Platz: 50m Freistil / 8.Platz: 50m Schmetterling

 

Leonie Kaphan, AK25:            1. Platz: 200m Lagen

                                                  2.Platz: 100m Rücken

                                                  3. Platz: 50m, 100m u. 200m Freistil

Peter Schwenzer, AK35         2. Platz: 200m u. 400m Freistil, 200m Rücken

                                                   4.Platz: 200m Lagen, 800m Freistil

Silke Harenberg, AK50           2. Platz: 50m Schmetterling

                                                   3. Platz: 100m Schmetterling, 200m Schmetterling

Guido Jung, AK45                    3. Platz: 200m Freistil 400m Freistil

 

Thorsten Fink, AK35                4. Platz: 400m u. 100m Freistil

                                                     5.Platz: 200m Freistil / 6. Platz: 800m Freistil

Das Foto zeigt das PSV Masters-Team in der SSG von links nach rechts:

Guido Jung, Thorsten Fink, Silke Harenberg, Daniel Hohmann, Lara Kleinschnittger, Peter Schwenzer und Leonie Kaphahn.