* * * Wir sind für Sie da: Montag und Mittwoch 09.00 - 12.00 Uhr sowie Donnerstag 13.00 - 17.00 Uhr. * * *

Wettkampfgruppe vorne dabei
Voller Erfolg für die Karatekämpfer des Polizeisportvereins Braunschweig

Beim 14. Oldenburger Pokalturnier am 2. März 2019 zeigten die jungen Karatekas des Braunschweiger Polizeisportvereins wieder Höchstleistungen. Insgesamt traten neun Kämpfer*innen in drei verschiedenen Kategorien an: Kata (Form), Kumite (Freikampf) und Kata-Team in den Altersklassen zwischen 6-14 Jahre jeweils männlich und weiblich.

Das Oldenburger Pokalturnier steht bei allen Wettkämpfern, die aus dem norddeutschen Raum kommen, auf dem Terminplan. Hier wird den jungen Athleten eine ausgezeichnete Möglichkeit geboten, sich auf hohem Niveau zu vergleichen und Erfahrungen zu sammeln. Trotz starker Konkurrenz, war von Nervosität jedoch keine Spur. Mit viel Training, Ehrgeiz und Disziplin erkämpften sich die Sportler die Podestplätze und erlangten 2 x Gold, 1 x Silber und 2 x- Bronze. „Ein klasse Ergebnis und eine gute Vorbereitung, sowie Motivation für die niedersächsischen Landesmeisterschaften im Juni“, so stolz Trainer Yusuf Kolosoglu.

Der Polizeisportverein gratuliert und freut sich auf weitere sportliche Erfolge!

Zu sehen sind im Bild oben: Noah Zanotti, Sebastian Sonst, Maximilian Binder, Rania Neffati, Julia Sonst, Roukaia und Raihana Neffati (von links nach rechts) Bilder darunter angeordnet: Alexander Nötzold (1.Platz, Kata), Bent-Mika Runge (3.Platz, Kata), Noah Zanotti (2.Platz, Kata) und Janek Reißmann (1.Platz, Kata) – von links nach rechts 3.Platz Kata-Team männlich mit Alexander, Bent und Janek – Bild: Yusuf Kolosoglu