SchwimmerInnen erfolgreich in Osnabrück – Deutscher Mannschaftswettbewerb

admin
Zweimal Bronze für SSG-Mannschaften in Landesliga
Ex-Weltklasseschwimmerin Daniela Schreiber verstärkt das Damenteam
 
Erst im letzten Wettkampf, den 100 Meter Freistil, sicherte sich sowohl die Damen- als auch die
Herrenmannschaft der SSG Braunschweig die Bronzemedaille im Deutschen Mannschaftswettbewerb
Schwimmen (DMS) Landesliga Niedersachsen am 2. Februar in Osnabrück. Katharina Wrede (Jahrgang
2002, PSV) und Anil Sezen (1992, PSV) gingen also unter den lautstarken Anfeuerungsrufen ihrer
Mannschaftskollegen ins Wasser und konnten danach gemeinsam mit ihren Mannschaften jubeln.
Die mehrfache WM-Medailliengewinnerin und Olympiateilnehmerin von London, Daniela Schreiber,
hatte einen ganz wesentlichen Anteil am Medailliengewinn der Damenmannschaft. Erst kurz vor dem
Wettkampf konnte SSG-Cheftrainer Sören Novin die Dreißigjährige, die seit Juni 2018 Mitglied im PSV ist, zu einem Start für die SSG bewegen. „Ich möchte auf keinen Fall einer jungen Schwimmerin den Platz
wegnehmen und damit die Chance, sich mit den etablierten Schwimmerinnen zu messen“, begründete
Daniela Schreiber ihr Zögern. Aber ihre Befürchtung war unbegründet, denn mit der elfjährigen
Katharina Scholz (2008, PSV) stellte die junge Damenmannschaft der SSG Braunschweig auch noch die
jüngste Teilnehmerin der gesamten Veranstaltung. Daniela Schreiber lobte ihre junge
Mannschaftskameradin: „Obwohl Katharina mit den 200 Meter Schmetterling und den 400 Meter Lagen
zwei ganz besonders kräftezehrende Strecken schwimmen musste, hat sie die Technik bis zum Ende sehr
gut durchgehalten und ist lang und sauber geschwommen. Besonders gut waren die langen Brustzüge
auf der Lagenstrecke.“ Für Katharina Scholz, die vor ihren ersten Starts mit der Damenmannschaft sehr
aufgeregt gewesen war, war dieses Lob sicher mindestens so viel wert wie ihre Bronzemedaille.
Mit nur ein bis zwei Wassertrainingseinheiten pro Woche war aber auch Daniela Schreiber etwas
unsicher, welche Zeiten sie fünf Jahre nach Beendigung ihrer sportlichen Karriere noch ins Becken
bringen würde. Mit 25,57 Sekunden über 50 Meter Freistil, 56,47 Sekunden über 100 Meter Freistil,
27,62 Sekunden über 50 Meter Schmetterling und 1:03,03 Minuten über 100 Meter Schmetterling
steuerte sie insgesamt 2762 Punkte zum Gesamtergebnis von 17 366 Punkten der Damenmannschaft bei
und beeindruckte nicht nur die SSG-Schwimmer mit ihren Rennen. Allein ihre Teilnahme war eine große
Motivation für beide SSG-Mannschaften.
Mit fünf Starts und insgesamt 3385 Punkten brachte Katharina Wrede die meisten Punkte ins
Endergebnis ein. Die punktbeste Einzelleistung der SSG-Schwimmerinnen erreichte sie über 50 Meter
Freistil in 25,14 Sekunden mit 758 Punkten.
Zum Gesamtergebnis von 17 059 Punkten der Herrenmannschaft steuerte Marco Laborius (2000, PSV)
mit insgesamt 2577 Punkten aus fünf Starts die meisten Punkte bei. Die punktbeste Einzelleistung der
SSG-Herren erschwamm Daniel Hohmann (1992, PSV) mit 571 Punkten für 1:07,01 Minuten über 100
Meter Brust. Der Jüngste der Mannschaft, Martin Wrede (2005, PSV), war ihm jedoch mit 567 Punkten
für 24,47 Sekunden über 50 Meter Freistil dicht auf den Fersen.
 
Ergebnisse der Damenmannschaft:
3 Starts: Sophia Laborius (2002, PSV) 1682 Punkte, Jessica Lilienthal (1996, PSV) 1381 Punkte, Diren
                Özmen (2004, PSV) 1284 Punkte
2 Starts: Giulia Michol (2007, Ölper) 905 Punkte, Mette Marie Fauck (2006,PSV) 892 Punkte, Janice
                Petzoldt (2003, PSV) 828 Punkte, Kathartina Scholz (2008, PSV) 614 Punkte
1 Start: Berit Wiehle (2007, PSV) 263 Punkte
 
Ergebnisse der Herrenmannschaft (alle PSV):
5 Starts: Martin Wrede (2005) 2526 Punkte
4 Starts: Ralf Pfefferkorn (1985) 2081 Punkte, Anil Sezen (1992) 2065 Punkte, Malte Ahrens (2001) 1957
               Punkte, Enno Mennenga (2004) 1784 Punkte
3 Starts: Daniel Hohmann (1992) 1679 Punkte, Jonas Schaefer (1991) 1563 Punkte
2 Starts: Peter Schwenzer (1982) 833 Punkte
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.