SSG-Schwimmer zeigen sich gut in Form beim Herbstmeeting

admin
Das Herbstmeeting der SSG Braunschweig bot am 10.Oktober im Braunschweiger Heidbergbad 181 Aktiven aus ganz Niedersachsen die Möglichkeit, endlich einmal wieder einen Hallenwettkampf zu bestreiten. Die Beschränkung auf Vereine des Landesschwimmverbandes Niedersachsen war nötig, da bei Annahme aller Meldungen die zulässige Zahl von 250 Personen im Bad nicht einzuhalten gewesen wäre. Hier zeigte sich die Not vieler Vereine aus anderen Bundesländern, in deren Umgebung im Moment überhaupt keine Wettkämpfe stattfinden und für die ein Start in Braunschweig die einzige Möglichkeit gewesen wäre, Qualifikationszeiten für Meisterschaften zu schwimmen. Die zugelassenen Aktiven jedoch wussten die Bedingungen im Heidbergbad mit modernen Startblöcken, die den Schrittstart erlauben, einer 50-Meterbahn und einer automatischen Zeitnahme mit Anzeigetafel zu nutzen und zeigten zum Teil sehr gute Leistungen.
Maya Lutz (Jahrgang 2005, Ölper) und Martin Wrede (2005, PSV) schafften es als Jüngste sogar ins Halbfinale der Herbstfinals, für das sich die beiden schnellsten Sprinter jeder Lage qualifizieren konnten. Die Wertung erfolgte nach der Punktetabelle des Weltschwimmverbandes. Bei drei möglichen Starts sehr kurz nacheinander mussten sich die Schwimmer ihre Kräfte gut einteilen. Und das gelang den beiden Joungsters ganz hervorragend. Maya Lutz blieb im Viertelfinale mit 36,03 Sekunden über 50 Meter Brust nur drei Hundertstelsekunden über ihrer Bestzeit und konnte wenig später noch einmal 36,25 Sekunden nachlegen. Martin Wrede verbesserte im Viertelfinale seine Bestzeit über 50 Meter Schmetterling sogar auf 27,28 Sekunden und blieb im Halbfinale mit 27,44 Sekunden noch einmal knapp unter seiner alten Bestmarke. 56,29 Sekunden über 100 Meter Freistil und 4:27,75 Minuten über 400 Meter Freistil waren weitere starke Leistungen des SSG-Schwimmers. Tom Barnett (2010, PSV) überzeugte mit Zeiten von 36,57 Sekunden über 50 Meter Schmetterling, 33,68 Sekunden über 50 Meter Freistil und über die doppelte Distanz mit 1:15,31 Minuten. Søren Graul (2007, PSV) schwamm mit 28,64 Sekunden über 50 Meter Schmetterling, 33,60 Sekunden über 50 Meter Brust und 1:14,98 Minuten über die doppelte Distanz ebenfalls hervorragende Zeiten. Clara Lou Küsel (2010, PSV) schwamm sehr gute 39,11 Sekunden über 50 Meter Rücken sowie 1:26,88 Minuten über 100 Meter Rücken und Bent Lorenz Goldbeck (2008, PSV) überzeugte mit 29,62 Sekunden über 50 Meter Freistil. Aber nicht nur mit diesen Einzelleistungen durfte Cheftrainer Sören Novin mehr als zufrieden sein. 44 erste, 37 zweite und 27 dritte Plätze rundeten das Vereinsergebnis ab.
 
Beim Überprüfungswettkampf der Jahrgänge 2011 und 2012 am 8. Oktober traten 35 Kinder, die imBraunschweiger Talentnest trainieren, im Heidbergbad an. In den niedersächsischen Talentnesten werden ganz junge Schwimmtalente der Regionen vereinsübergreifend gefördert.
Für die SSG Braunschweig konnte im Jahrgang 2011 Maja Junia Döppner vier Schwimmdisziplinen
gewinnen. Bei den gleichaltrigen Jungen waren Thore Poppenhäger und Yannick Jung je einmal
erfolgreich. Im Jahrgang 2012 gewannen Vivienne Via Schiefer-Gehrke und Conrad Vollmer drei
Schwimmdisziplinen und Lukas Winter war zweimal der Schnellste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.