Online-Sportangebot für Euch Zuhause

Liebe Mitglieder,

da es uns zur Zeit nicht möglich ist mit Euch zusammen in den Sporthallen und im PSV-Stadion zu trainieren, haben Euch einige der Abteilungen Anleitungen und Videos für Zuhause organisiert. Es sind Angebote für die Kids, aber auch für Mitglieder ab 60 Jahren dabei. Die Cheerleader haben für Euch eine kleine Übungssammlung für die allgemeine Fitness zusammengestellt. Wer es lieber sportartenspezifisch mag, findet Trainingsmöglichkeiten für Yoga oder Karate.

Wir haben Euch unser Online-Sportangebot im Reiter Abteilungen/Sportarten eingefügt. Oder Ihr klickt auf folgenden Link, um zu den Übungen zu gelangen.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Mittrainieren – im Wohnzimmer, im Garten, alleine oder mit der ganzen Familie.

Grenzenlose Solidarität in Braunschweigs Vereinen-ein Artikel der Braunschweiger Zeitung vom 28.03.2020

Grenzenlose Solidarität in Braunschweigs Vereinen

Der Stadtsportbund appelliert an alle Sportler, weiterhin hinter ihren Klubs zu stehen, auch wenn zurzeit nichts läuft.

Es ist sportlich die spannendste Zeit im ganzen Jahr. Die Hallensportarten wie Handball, Basketball und Volleyball biegen auf die Zielgerade mit den nahenden Entscheidungen über Titelgewinne, Auf- und Abstiege ein, genauso wie es im März und April der Fußball tut. Doch alles steht still. Nirgendwo rollt oder fliegt der Ball. Und auch der beliebte vereinsorganisierte Fitnesssport ruht. Das Coronavirus hat das gesamte sportliche Leben lahmgelegt. Und obwohl nichts geht, zahlen die Mitglieder weiterhin ihre Beiträge. Manch einer beschwert sich darüber, dass er bezahlen muss, ohne vom Verein eine Gegenleistung zu bekommen.
Andererseits geraten viele Mitglieder in diesen Tagen etwa wegen Kurzarbeit oder gar den Verlust des Arbeitsplatzes in Not, können jeden Cent mehr noch als sonst bestens gebrauchen für das tägliche Leben.
Das ist natürlich auch vielen Sportvereinen nicht entgangen, und sie überlegen, wie sie ihren Mitgliedern
helfen können.

Auch beim drittgrößten Verein in der Stadt, beim Polizei SV, herrscht große Solidarität unter den knapp 2300 Mitgliedern. Auf der Internetseite des Vereins heißt es: „Der Polizeisportverein möchte schon jetzt allen Betroffenen das Signal geben, dass wir hier hinsichtlich der Zahlung von Mitgliedsbeiträgen Rücksicht nehmen werden und entsprechende Erleichterungen vereinbaren.
Es soll keine Kündigungen der Mitgliedschaft aufgrund einer durch diese Krisensituation entstandenen Notlage geben. Unser Verein ist für alle Mitglieder auch eine Solidargemeinschaft, auf die wir uns alle verlassen können.“
„Wir haben noch keine Kündigungen wegen der Coronakrise, allerdings 26 neue Mitglieder, die
auch dabei bleiben wollen, wenn nichts geht“, sagt der PSV-Vorsitzende Roger Fladung stolz. „Es halten
alle die Treue.“

Quelle: Braunschweiger Zeitung, 28.03.2020 mit freundlicher Genehmigung der Redaktion

 

Den vollständigen Artikel findet Ihr auf unserer Facebook-Seite:

 

Grenzenlose Solidarität in Braunschweigs VereinenDer Stadtsportbund appelliert an alle Sportler, weiterhin hinter...

Gepostet von PSV Braunschweig - Polizeisportverein Braunschweig e.V. am Dienstag, 31. März 2020

Gesundheitsinformationen für Euch als Stütze in dieser Zeit

Liebe Mitglieder,

die derzeitige Situation, die das Corona-Virus mit sich bringt, ist geprägt durch die Ansteckungsgefahr selbst, soziale Isolation und verschiedene Ängste der Bevölkerung. Um mit diesen Umständen besser umgehen zu können, gibt das für Gesundheit, Sport und Suchtberatung zuständige Dezernat der Polizeidirektion Braunschweig Gesundheitsinformationen raus, die wir gerne mit Euch teilen möchten. Dabei werden verschiedenste Themen aufgegriffen, die wir als Serie veröffentlichen, indem wir diesen Beitrag täglich für Euch um ein neues Thema ergänzen.

Der erste Beitrag informiert Euch allgemein über den Umgang mit Stress und Angst. Zum Lesen einfach draufklicken.

#1 Umgang mitStress und Angst

Solltet Ihr Euch für die Emotionslehre interessieren, erfahrt Ihr hier mehr:

Kleine Emotionslehre

Passt auf Euch auf und bleibt gesund!

Auch wenn es zur Zeit gilt eher zuhause zu bleiben, ist dennoch frische Luft und Sonnenlicht sehr wichtig für unsere Gesundheit. Wie Ihr das trotzdem gut umsetzen könnt, erfahrt ihr im nächsten Beitrag über frische Luft und mehr.

Zur Zeit sind wir mit vielen Veränderungen konfrontiert. Dabei durchlaufen wir verschiedene Phasen wie wir damit umgehen. Der folgende Beitrag beschreibt diese Phasen von Phase 1 ‚Der Schock‘ bis Phase 7 ‚Die Integration‘ und bildet mögliche Fragestellungen ab. So ist es leichter unsere eigene Reaktion auf verschiedene Situationen nachzuvollziehen. Viel Spaß beim Lesen.

#3 Veränderungen

 

Ein gestärktes Immunsystem ist die Grundvoraussetzung, um gesund zu bleiben. Dies lässt sich gut mir gesunder und nährstoffreicher Ernährung erreichen. Lest dazu gerne mehr im nächsten Beitrag

#4 Immunabwehr und Ernährung

 

Was sind Bedürfnisse und können wir mit ihnen umgehen? Damit beschäftigt sich der Beitrag #5 von heute.

#5 Bedürfnisse

 

Der sechste Beitrag beschreibt, weshalb Atempausen so wichtig sind und stellt einige Atemübungen vor.

#6 Atempausen

 

Im nächsten Beitrag findet Ihr alles übers Grübeln und Nachdenken. Viel Spaß beim Lesen.

#7 Grübeln vs Nachdenken

 

Um gesund zu bleiben, ist ausreichend Schlaf sehr wichtig. Weitere Informationen erhaltet Ihr im aktuellen Beitrag.

#8 Besser Schlafen

 

Im nächsten Beitrag lest Ihr, wie Ihr am besten mit Krisen umgehen können.

#9 Krisen überstehen PSV

Trainings-Challenge unserer Cheerleader – macht gerne mit!

Wie viele andere Abteilungen auch, möchten sich unsere Cheerleader über die trainingsfreie Zeit fit halten, um anschließend wieder gut in’s normale Training einsteigen zu können. Alle zwei Tage wird eine neue Übung veröffentlicht. Die vorherigen Übungen werden jedes Mal wiederholt, sodass am Ende der Corona-Krise ein komplettes, umfangreiches Workout absolviert wird. Mittlerweile ist Tag 10 der Challenge, sodass bereits ein paar Übungen zusammen gekommen sind. Unsere Cheerleader-Mädels und -Jungs laden Euch herzlich ein mitzumachen. Die Übungen haben wir Euch bildlich dargestellt. Gerne könnt Ihr sie dabei Eurem Trainingsstand anpassen und zum Beispiel Frauen- statt normale Liegestütze absolvieren. Wir wünschen Euch viel Spaß dabei!

 

Übung 1:

50 Hampelmänner

Auf dem Bild seht Ihr die Cheerleader-Variante mit Fäusten und gestreckten Armen (wir nennen die Position der Arme High V). Ihr könnt sie natürlich gerne so machen, wie Ihr sie normalerweise macht.

 

Übung 2:

20 Frogjumps

Dafür geht Ihr tief in die Kniebeuge und springt von da aus so hoch es geht. Wichtig ist, dass der Rücken immer gerade bleibt.

 

Übung 3:

15 Liegestütze

Ihr könnte diese auch gerne auf den Knien machen. Versucht euren Körper in einer Linie zu halten.

 

Übung 4:

Seitliche Kicks (15 / Seite)

Wir nutzen diese Übung, um unsere Sprünge zu verbessern. Achtet darauf, den Oberkörper stets aufrecht zu halten.

 

Übung 5:

15 Situps

Diese stärken die Bauchmuskulatur. Wenn möglich, arbeitet ohne Schwung und haltet den Bauch immer auf Spannung.

 

Übung 6:

Kniebeuge halten 30 Sekunden

Die Füße zeigen leicht nach außen, das Gewicht ist mehr auf den Hacken verlagert und der Rücken bleibt gerade.

 

Übung 7:

30 Sekunden Plank (Unterarmstütz)

Ihr haltet den Körper in einer Linie. Alle Muskeln sind angespannt.

 

Übung 8:

20 „Schiffchen“

Mit dieser Übung stärken wir die Rückenmuskulatur. Dazu hebt Ihr Oberkörper und Beine vom Boden ab und senkt sie krontrolliert wieder.

 

Übung 9:

Mountain Climbers 20/Seite

Bei dieser Übung zieht Ihr die Knie im Wechsel zur Brust. Haltet den Rumpf dabei schön auf Spannung.

 

Übung 10:

 20 Ausfallschritte pro Seite

Ihr startet in einem großen Schritt. Der hintere Hacken befindet sich in der Luft. Nun senkt ihr das hintere Knie richtung Boden und richtet Euch wieder auf.

Ab jetzt auch bei Facebook und Instagram

Wir sind nun auch in den sozialen Medien Facebook und Instagram aktiv, um euch auch dort mit aktuellen News und Informationen zu versorgen. Bei Instagram könnt ihr uns unter dem Namen psv_bs finden, bei Facebook sind wir mit unserem vollen Vereinsnamen vertreten. Abboniert uns gerne auf diesen Kanälen und lasst uns ebenso gerne Inhalte in Form von Ankündigungen, Fotos und und und zukommen. Kontaktiert uns gerne unter redaktion@psv-braunschweig.de

Cheertrophy 07.03.2020

Am Samstag, den 07.03.2020, fand die Cheertrophy in Wolfsburg statt. Unsere Cheerleader traten in einer Spezialkategorie mit nur vier Startern und in der Kategorie PeeWee Level 1 an.

In der Spezialkategorie ‚Allstar Groupstunt‘ starteten drei der Mädels zum allerersten Mal auf einer Meisterschaft. Sie waren sehr nervös und haben ihr Programm toll gemeistert. Dafür wurden sie mit einem dritten Platz belohnt. Das Kinder-Team hatte ihr Programm seit der Regionalmeisterschaft nochmals optimiert und erreichte eine bombastische Punktzahl von 7,58 Punkten und somit den 6. Platz von 12 Startern in einem sehr starken Starterfeld. Es war außerdem die letzte Meisterschaft in dieser Konstellation. Sobald die Teams wieder trainieren dürfen, verabschieden sie vier ihrer Teammitglieder zu den Juniors.

Schwimmabteilung veranstaltete Erste-Hilfe-Kurs für ihre Übungsleiter

Nachdem zuvor schon 32 Übungsleiter der Schwimmabteilung ihren DLRG-Rettungsschein abgelegt
hatten, organisierte die Schwimmabteilung für ihre Trainer auch einen gemeinsamen Erste-Hilfe-Kurs.
Im Schützenheim übten am 7. März vierzehn Übungsleiter unter den aufmerksamen Augen von ASB-
Ausbilder Sebastian Schütte-Strutz die wichtigsten allgemeinen Notfallmaßnahmen. Aber auch für
den Bereich Schwimmen wurden wichtige Tipps mitgenommen.
In der Mittagspause spendierte der Förderverein der Schwimmabteilung leckere Pizza. Vielen Dank
dafür!
 

Trainingsbetrieb bis auf Weiteres für den gesamten Verein eingestellt!!

Nachdem uns soeben die Stadt mitgeteilt hat, dass die Sporthallen, Sportplätze,  Gymnastikräume etc. und die Lehrschwimmbecken in den Schulen ab Montag, 16.03.2020 bis auf Weiteres nicht mehr genutzt werden dürfen und uns empfohlen wurde auch bei anderen Trainingsstätten so zu verfahren, möchten wir euch darüber informierten, dass der Polizeisportverein bis auf Weiteres seinen Trainings- und Wettkampfbetrieb einstellt.
 
Das gilt ausdrücklich auch für den Kraftraum, das Dojo und die Halle der Bereitschaftspolizei, in den städtischen Schwimmbädern, im  Wohnpark am Wall, Rosenäckern und im Gymnastikraum des CJD.

SSG-Schwimmer waren wieder bei verschiedenen Events am Start – Berlin Swim Open & Piranha Meeting

Katharina Wrede gewinnt drei Medaillen bei Berlin Swim Open

Von der SSG Braunschweig war Katharina Wrede (Stammverein PSV) mit einem Team des
Landesschwimmverbandes Niedersachsen angereist, um über die kurzen Freistilstrecken an den Start
zu gehen. Vor zwei Wochen noch hatte sie hervorragende Testergebnisse im Training, die sie von
einer tiefen 25er-Zeit über die 50 Meter Freistil und eine mögliche Qualifikation für die
Schwimmeuropameisterschaften im Mai in Budapest träumen ließen. „Leider bin ich krank geworden
und konnte eine Woche lang nicht trainieren. Beim Wettkampf habe ich mich zwar absolut fit gefühlt,
aber ich weiß, dass ich noch schneller schwimmen kann. Diese Woche fahren wir ins Trainingslager
nach Fuerteventura und dort kann ich mich optimal auf die nächsten Wettkämpfe vorbereiten. Im
April in Eindhoven werde ich es noch einmal versuchen die 25,30 Sekunden zu knacken“, sagte die
Braunschweigerin nach ihrem Wettkampf. Mit ihrer Vorlaufzeit von 25,75 Sekunden gewann sie die
Altersklassenwertung der Jahrgänge 2002 und 2003 über 50 Meter Freistil und qualifizierte sich als
Zweitschnellste fürs Finale. Hier schwamm sie mit 25,64 Sekunden noch einmal eine persönliche
Bestzeit und gewann als schnellste Deutsche zeitgleich mit der Polin Kornelia Fiedkiewicz die
Bronzemedaille. Über 100 Meter Freistil wurde Katharina Wrede mit einer Zeit von 57,57 Sekunden
Dritte und schwamm in der offenen Wertung auf Platz zehn.
 
SSG-Schwimmer gewinnen Medaillen im Piranha-Becken
 
Beim stark besetzten 22. Piranha-Meeting der SGS Hannover vom 28.2. bis 1.3. konnten die Aktiven
der SSG Braunschweig fünfzehn Gold-, zehn Silber- und elf Bronzemedaillen gewinnen. Eine wahre
Medaillenflut bescherten die beiden jüngsten Braunschweiger, Clara Lou Küsel und Tom Barnett
(beide Jahrgang 2010, PSV), ihrer Trainerin Jessica Lilienthal. Clara Lou Küsel gewann allein sechs
Gold-, eine Silber- und eine Bronzemedaille und Tom Barnett war ihr mit vier Gold-, vier Silber und
einer Bronzemedaille dicht auf den Fersen.
Für das sportliche Highlight der SSG Braunschweig sorgte Oskar Rudek (2005, PSV), der im
Jugendfinale über 100 Meter Rücken in 1:05,70 Minuten die Bronzemedaille gewinnen konnte. Bisher
hatte er seine Stärken eher auf den Mittel- und Langstrecken gezeigt, aber schon im Vorlauf über die
100 Meter-Rückenstrecke hatte er mit einer Zeit von 1:05,63 Minuten Sprinterqualitäten aufblitzen
lassen.
Louis Gerlach (2006, PSV) erreichte die Jugendfinals über 100 Meter Freistil und 100 Meter Rücken
und belegte hier die Plätze fünf und acht. Mit seiner Vorlaufzeit von 58,96 Sekunden über 100 Meter
Freistil schwamm er seine zweite Qualifikationszeit für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im
Mai in Berlin. Auch Bent Lorenz Goldbeck (2008, PSV) löste sein Ticket für die nationalen Titelkämpfe
mit einer Zeit von 29,66 Sekunden über 50 Meter Freistil.
Wie unterschiedlich begründet die Motivation bei den jüngsten und den älteren Schwimmern sein
kann, zeigt sich bei Clara Lou Küsels Kommentar zu ihrem Wettkampf. Während Oskar Rudek nach
seiner deutlichen Bestzeit über die Rückenstrecke hochmotiviert ins Trainingslager fährt, um danach
die Qualifikationszeit von 1:04,74 Minuten für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften zu knacken,
hat die Neunjährige es vor allem auf die tollen Siegprämien abgesehen: „Wenn der eine Wettkampf,
bei dem ich keine Medaille gewonnen habe, auch ein Prämienlauf gewesen wäre, dann hätte ich jetzt
bestimmt noch eine Medaille mehr!“ Ihr Ziel, die Landeskaderzeit von 39,95 Sekunden über 50
Meter Rücken zu schwimmen, hat sie aber genauso fest im Blick.