Selbstverteidigung für einen guten Zweck – Benefizlehrgang im Polizeisportverein Braunschweig

Teilnehmer*innen des Benefiz-Lehrganges am 25.01.2020 im Dojo der Bereitschaftspolizei Braunschweig
Trainerteam des Polizeisportverein Braunschweig: Carmen Moré (3. Dan Ju- Jutsu), Peter Konschak (8. Dan Modern Arnis), Thorsten Krafft (1. Dan Judo), Ralf Koschwitz (2. Dan Aikido), Adama Logosu-Teko (6. Dan Karate)
Am 25. Januar 2020 standen 30 Kampfsportlerinnen und Kampfsportler aus Braunschweig und der Region auf der Matte im Dojo der Bereitschaftspolizei für einen nicht-alltäglichen Tageslehrgang. Gemeinsam trainierten sie Aikido, Ju-Jutsu, Judo, Karate sowie Modern Arnis mit dem Schwerpunkt Selbstverteidigung und übten verschiedene Abwehrsituationen.
Carmen Moré aus der Ju-Jutsu Abteilung übernahm das Aufwärmen mit einigen lockeren Fall-und Aufstehübungen. Anschließend gab uns Ralf Koschwitz einen Einblick in die fließenden Bewegungen des Aikido. Adama Logosu-Teko zeigte uns aus dem Karate taktisches Verhalten bei Angriffen von mehreren Personen. Danach freuten sich die Teilnehmer*innen über eine kleine Pause mit bereitgestelltem Obst, Getränken und Müsliriegeln. Frisch gestärkt aus der Pause zeigte uns Carmen Moré Abwehrtechniken bei Angriffen gegen den Hals (z.B. Würgen). Peter Konschak von Modern Arnis vermittelte uns Abwehrtechniken mit Hilfe von Alltagsgegenständen wie Gürtel oder Handtuch.
Zum Abschluss zeigte Thorsten Krafft vom SFV Europa, der Judoabteilung des PSVs, wie man auch einen schwereren Gegner zu Boden bringen kann. Die Teilnehmer zeigten viel Einsatz und waren mit großem Eifer beim Üben dabei.
„Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit, über den Tellerrand hinauszuschauen“, so das Trainer-Team (Bild), das einvernehmlich beschlossen hat, wie im letzten Jahr sämtliche Einnahmen des offenen Tageslehrganges in Höhe von 370,00 Euro an das Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz Braunschweig zu spenden.
Nochmals vielen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, an das Orga-Team um Detlef Roder sowie an den Polizeisportverein Braunschweig für die logistische Unterstützung. Und bis zum nächsten Jahr!
 

Schwimmer*innen bei Bezirksmeisterschaften

Bezirksmeisterschaften lange Strecke
 
Die Schwimmer*innen des Polizeisportvereins erreichten bei den Bezirksmeisterschaften lange Strecke in Wolfsburg 5x Gold,  9x Silber und 2x Bronze.
 
Oskar Rudek und Jil Sandmann (2008, PSV) gewannen jeweils zwei Medaillen in den Jahrgangswertungen. Oskar Rudek gewann die 1500 Meter Freistil in 19:05,33 min. und wurde über 800 Meter Freistil in 9:49,34 min. Zweiter. Damit war er trotz eines verletzungsbedingten großen Trainingsrückstandes der erfolgreichste Schwimmer des PSV.
 
Jil Sandmann holte Silber über 400 Meter Lagen in 6:48,72 min. und über 800 Meter Freistil in 12:32,42 min. Sophia Laborius sprang einmal ins Wasser und durfte sich über zwei Medaillen freuen. Über 800 Meter Freistil gewann sie in 10:01,56 min. Silber (Juniorinnenwertung) und Bronze (Offenen Wertung).
 
Außerdem wurden Jahrgangs- oder Altersklassenmeister: Lina Olivia Kilper über 1500 m Freistil, André Rachow über 400 m Lagen, Katharina Scholz über 1500 m Freistil und Martin Wrede über 800 m Freistil.

Mach mit! Werde Schiedsrichter!

Präsenztage für den kommenden Lehrgang:

Dienstag, 11.02.20
Mittwoch, 12.02.20
Donnerstag, 13.02.20
Mittwoch, 19.02.20
Freitag, 20.02.20

Jeweils 18:00-21:00 Uhr in der Gaststätte Rote Wiese, Rote Wiese 9, 38124 Braunschweig

 

Anwärterlehrgang zum Schiedsrichter

Sei mittendrin statt nur dabei. Triff Entscheidungen im Sekundentakt. Bring ein Spiel 90 Minuten über die Bühne.

Der nächste Anwärterlehrgang für Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter findet im Sommer statt. Sei dabei! Während des Anwärterlehrgangs wirst du intensiv mit dem Regelwerk vertraut gemacht und auf deine weiteren Aufgaben als Schiedsrichterin bzw. Schiedsrichter vorbereitet.
 

Anmeldung direkt möglich unter http://srbraunschweig.de/anwaerterlehrgang

Bitte gebt eine kurze Info an die Geschäftstelle, wenn ihr euch anmelden wollt.
 

Eröffnungstraining der Cricket-Abteilung war ein voller Erfolg

Gestern am 04.01.2020 startete die neue Cricket-Abteilung des PSV mit ihrem Training. Neugierige und Interessierte konnten sich von 14:00-18:00 Uhr in der Sporthalle der Polizeidirektion einen Einblick verschaffen und die Sportart ausprobieren. Unser 1. Vorsitzender Roger Fladung und Sportkoordinator Oliver Nieden begrüßten die 20 Sportler und eröffneten so das Training.

Du hattest gestern keine Zeit, möchtest die Sportart Cricket aber auch ausprobieren? Dann melde dich gerne bei  Raunak Gupta unter raunak.gupta@psv-braunschweig.de oder schau beim nächsten Training gern vorbei!

Anmeldung ab sofort möglich! AlltagsTrainingsProgramm (ATP) für Menschen ab 60 Jahren – Start am 15.01.2020

Der erste Kurs des AlltagsTrainingsProgramms für Interessierte ab 60 Jahren startet am 15.01.2020, mittwochs von 10-11 Uhr im Gymnastikraum des Bürgerbadeparks. Der Kurs hat eine Dauer von 12 Wochen (bis 01.04.) und ist kostenfrei! Finanziert wird er durch Fördermittel der Bundeszentrale und des deutschen Turnerbundes. Anmeldung über oliver.nieden@psv-braunschweig.de

NEU ab Januar!! Offenes Training am 04.01.2020 beim Cricket!

Ab Januar erweckt der PSV eine Cricket-Abteilung zum Leben. Es handelt sich dabei um ein Schlagballspiel mit zwei Mannschaften, das in Deutschland jedoch noch recht unbekannt ist. Für alle Interessierten findet am 04.01.2020 ein offenes Training in der Sporthalle der Polizeidirektion (erreichbar über Springkamp) statt. Von 14:00-18:00 Uhr könnt ihr euch über die Sportart informieren, sie natürlich aber auch ausprobieren. Kommt vorbei und lasst uns die Sportart Cricket populärer machen! Anmelden könnt ihr euch unter raunak.Gupta@psv-braunschweig.de

Weihnachtsgala der SchwimmerInnen

27. Internationale Weihnachtsgala
Schnelle Zeiten unterm Weihnachtsbaum
 
Wenn es bei der Siegerehrung nicht nur Medaillen, sondern auch Weihnachtsmannmützen gibt, dann
ist man auf der Braunschweiger Weihnachtsgala. Die 27. Auflage stand unter dem Zeichen des
Neubaus der 25- Meterhalle und so war zwar vieles wie immer aber eben auch einiges etwas anders.
So war die häufigste Frage des Wochenendes- in der Regel gestellt von sympathischen Menschen in
Weiß: „Wo bitte geht es zur Kampfrichtersitzung?“ Das Cafeteriazelt fanden dagegen fast alle allein,
nicht zuletzt wegen des leckeren Dufts nach Heimbs Kaffee und dem Zwergenlunch – Mittagessen.
Auch der Stand von Rollwen.de war direkt am Eingang nicht zu verfehlen.
Mit viel Einsatz von Trainern, Eltern und auch älteren Sportlern wurde unsere „Gala“ unter der
Leitung von Thorsten Fink vorbereitet. Für jedes Problem fand Thorsten eine Lösung. Den Titel „Mr.
Weihnachtsgala“ hat er sich nun endgültig verdient. Alles, was irgendwie mit Essen und Trinken zu tun
hatte, wurde von Claudia Laborius gemanaged, die ihr Cafeteria-Team wie immer gut im Griff hatte.
Ein großes DANKESCHÖN an euch beide! Auch bei unseren Gästen, die mit tollen Leistungen und
guter Laune ganz wesentlich zum Gelingen der 27. Internationalen Weihnachtsgala beigetragen
haben, bedanken wir uns ganz herzlich!
In festlicher, vorweihnachtlicher Stimmung wurden sportliche Spitzenleistungen gezeigt. Vier
Landesjahrgangsrekorde und sieben Veranstaltungsrekorde weist das Protokoll aus.
Mit 25,81 Sekunden hält Katharina Wrede nun den Veranstaltungsrekord über 50 Meter Freistil für
die SSG Braunschweig. Sie konnte die Finals über 50 Meter Freistil, Rücken und Schmetterling und 100
Meter Freistil gewinnen und außerdem das Weihnachtsfinale der punktbesten Sprinterinnen. Marco
Laborius wurde im Finale über 50 Meter Schmetterling Siebter und Ralf Pfefferkorn erreichte im 50-
Meter –Rückenfinale den achten Platz. Sehr erfreulich ist, dass auch drei junge SSG-Talente
Finalplätze ergattern konnten. Maya Lutz gewann im Finale über 50 Meter Brust sogar die
Bronzemedaille und schwamm im 50-Meter- Freistilfinale mit 28,45 Sekunden die Qualifikationszeit
für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Diese Chance ließ auch Martin Wrede nicht ungenutzt
und löste mit 24,85 Sekunden in seinem Finale auf dieser Strecke schonmal das Ticket für Berlin. Als
jüngste Finalteilnehmerin der SSG zog Mette Marie Fauck in die Finals über 50 und 100 Meter Rücken
ein und zeigte hier als Siebte beziehungsweise Fünfte, was in ihr steckt. Louis Gerlach erreichte über
50 Meter Rücken das Jugendfinale und schwamm ebenfalls über 50 Meter Freistil mit 27,03 Sekunden
die Qualifikationszeit für die DJM in Berlin.
Als sich 21 Sportler bei der Siegerehrung der Weihnachtsstaffel abklatschten, wurde es eng auf dem
Podest. Bent Lorenz Goldbeck, Giulia Michol (2007, Ölper), Katharina Wrede, Ralf Pfefferkorn, Marco
Laborius, Daniel Hohmann (1992, PSV) und Alina Kunth (2007, PSV) freuten sich über ihre
Silbermedaillen und die obligatorischen Weihnachtsmannmützen. Beim 200 Meter Team Rennen gab
es dagegen leichte Abstimmungsprobleme zwischen den Geschwisterpaaren Laborius/Wrede. Mit der
Silbermedaille konnten Sophia, Katharina, Marco und Martin dann aber sehr zufrieden sein.
Unsere Sieger:
PSV: Joke Ahrens (2004), Tom Barnett (2010), Maja Junia Döppner (2011), Mette Marie Fauck (2006),
Louis Gerlach (2006), Johanna-Katharina Giorgini (2005), Bent Lorenz Goldbeck (2008), Tamino Koch
(2011, auch Germania), Clara Lou Küsel (2010), Sophia Laborius (2002), Jessica Lilienthal (1996), Deniz
Özmen (2011), Diren Özmen (2004), Ralf Pfefferkorn (1985), Katharina Scholz (2008), Peter Schwenzer
(1982), Katharina Wrede (2002), Martin Wrede (2005)
 
Herzlichen Glückwunsch!