Das ist es – unser Jubiläumslogo!

Wir freuen uns Euch anzukündigen, dass das nächste Jahr beim PSV gebührend begangen wird, wenn es heißt: Tradition und Fortschritt – 100 Jahre PSV. Nächstes Jahr 2021 feiern wir mit Stolz unser 100-jähriges Bestehen – mit Euch.
 
Zu diesem großen Anlass hat Frau Carmen Moré (http://www.carmen-more.de) unserem Verein ein bezeichnendes Logo entworfen, welches uns durch das nächste Jubiläumsjahr begleiten wird. Hierzu möchten wir ihr nochmals ein großes Lob und Dankeschön aussprechen.
Die Freude war groß, als die offizielle Übergabe dieses Logos an unserem traditionellen Inklusiven Sportabzeichentag, am 26.09.2020, an den 1. Vorsitzenden Roger Fladung erfolgte.
 
Für unser bevorstehendes Jubiläumsjahr haben wir viel für Euch geplant, damit wir alle ein sportliches, abwechslungsreiches, und feierliches Jahr 2021 erleben können. Haltet eure Terminplaner für nächstes Jahr bereit! Es haben viele Abteilungen für dieses Jahr besondere Veranstaltungen vorbereitet. Ein großes Sommerfest ist am 05.06.2021 geplant. Seid gespannt! Alle weiteren Info´s und Veranstaltungen sind bald auf unserer Homepage zu finden.
 
Wir freuen uns auf ein spannendes, abwechslungsreiches Jubiläumsjahr!
 
Übergabe des Jubiläumslogos von Carmen Moré an unseren 1. Vorsitzenden Roger Fladung und 2. Vorsitzenden Oliver Fiedler

Wir sind Preisträger des bundesweiten Sportabzeichen-Wettbewerbs

Foto:Andreas Rudolph
Seit 2018 veranstalten wir nun den Inklusiven Sportabzeichentag und freuen uns, dass sich diese Veranstaltung bei uns etabliert hat. Wie in 2018 beteiligten wir uns auch im Jahr 2019 beim Sportabzeichen-Wettbewerb der Sparkassen-Finanzgruppe und überzeugten mit dem Themenschwerpunkt Inklusion. Dabei konnten wir uns gegen 1.193 Schulen, Sportvereine, Unternehmen und Sparkassen durchsetzen, was uns sehr stolz macht.
 
Susi Schmidt, Filialleiterin der Braunschweigischen Landessparkasse, besuchte uns auf unserem Gelände und überreichte uns einen Scheck über 1.000 Euro, sowie eine Urkunde. Wir sagen Danke!
Wir freuen uns sehr, Sportlerinnen und Sportlern in unserer Umgebung eine solche Veranstaltung bieten zu können und blicken freudig auf den 4. Inklusiven Sportabzeichgentag in 2021.
 
 

Erfolgreicher Sportabzeichentag!

Ein weiterer Inklusiver Sportabzeichentag ist geschafft- und das mit vollem Erfolg! Gestern, den 26. September, veranstalteten wir den nunmehr dritten Sportabzeichentag dieser Art auf unserem Gelände in der Georg-Westermann-Allee. Die Helfer*innen waren bereits sehr früh morgens vor Ort, um Zelte und Stationen aufzubauen und alles weitere vorzubereiten. Um 10:00 Uhr startete die Veranstaltung mit einer kurzen Begrüßungsrede unseres 1. Vorsitzenden Roger Fladung und unseres Sportkoordinators Oliver Nieden. Außerdem konnten wir die Bezirksbürgermeisterin Frau Hahn, sowie die Ratsmitglieder der Stadt Braunschweig Kai-Uwe Bratschke und Frank Graffstedt als Gäste willkommen heißen.

In der Zeit von 10:00 bis 16:00 Uhr konnten Sportbegeisterte mit oder ohne Einschränkungen, aufgeteilt in drei Etappen (10:00-12:00, 12:00-14:00 und 14:00 bis 16:00), ihr Sportabzeichen ablegen. 110 Anmeldungen waren im Vorfeld eingegangen. Obwohl das Wetter es nicht gut mit uns meinte, fanden 90 Teilnehmer verschiedener Altersklassen den Weg zu uns, um sich in den Disziplinen Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination zu beweisen. Es wurde gelaufen, geworfen, gesprungen und vieles mehr. Mit dem Mini-Sportabzeichen gab es auch für die kleinsten Sportler*innen die Möglichkeit teilzunehmen. Insgesamt erkämpften sich 60 Teilnehmer*innen ihr Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold , sowie 10 ihr Minisportabzeichen. Wir sind begeistert von einer so hohen Teilnehmerzahl – der höchsten bis jetzt!

Auf unserem Tennisplatz war währenddessen der Tennisverband Niedersachsen-Bremen mit seinem Inklusionmobil vertreten und ermöglichte Interessierten einen Einblick in das Tennisspiel mit körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen, zum Beispiel Rollstuhltennis.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmal ganz herzlich für den Einsatz und das Engagement der 35 Helferinnen und Helfer bedanken, die bei durchgängigem Regen alles gegeben haben, den Teilnehmern eine schöne Veranstaltung zu bieten. Ein großer Dank geht ebenfalls an die Braunschweigische Landessparkasse, den Stadtbezirksrat und den Landessportbund für die finanzielle Unterstützung, sowie die Edeka Görge Märkte für die Sachspenden in Form von Obst und alkoholfreien Getränken.

Vielen Dank, dass Ihr alle dabei wart! Wir freuen uns sehr auf den Sportabzeichentag im nächsten Jahr!

Bezirksbürgermeisterin Frau Hahn mit Roger Fladung
Station Laufen
Station Weitsprung
Antje Tümmler an der Anmeldung
v.l. Roger Fladung, Kai-Uwe Bratschke, Frank Graffstedt
Station Kugelstoßen
Inklusives Tennis
Station Wurf/Schuss/Seilspringen

Fußball: PSV 1. Herren bereitet sich im Trainingslager intensiv auf den Saisonstart 2020/21 vor

Das Trainerteam Nils Burgdorf und Helge Keller wird von Freitag, den 11. September 2020 bis Sonntag, den 13. September 2020 in der Nähe des ostfriesischen Norden zur Saisonvorbereitung mit den 1. Fußballherren ein intensives Trainingslager beziehen. Beide Trainer haben ein abwechslungsreiches Programm aus Laufeinheiten, Teambuilding-Maßnahmen und zwei Testspielen zusammengestellt. Die Gegner vor Ort heißen Süderneulander SV und SG Sengwarden/Fedderwarden. Zum Spiel gegen den Süderneulander SV sind Zuschauer zugelassen, ein entsprechendes Hygienekonzept wurde erarbeitet und mit den Behörden vor Ort abgestimmt. „Wir freuen uns auf drei tolle Tage an der Nordsee. Nach der Coronapause wird uns der Aufenthalt helfen den letzten Feinschliff für die neue Saison zu bekommen“, betont das gleichberechtigte Trainer-Duo Burgdorf/Keller.

Das erste Saisonspiel findet dann am Dienstag, 15. September 2020 beim TSV Rüningen 3 statt, Anpfiff ist um 19:00 Uhr.

Schwimmcamp und SSG-Saisonstart

Unsere jüngsten Wettkampfschwimmer startklar für die Staffel zur Badeinsel im Kennelbad
PSV-Nachwuchsschwimmer genießen ihr Feriencamp
 
Für fünfzehn ganz junge Schwimmtalente des Polizei SV Braunschweig hatte ein Trainerteam um
Heike Belhustede für die Sommerferien ein einwöchiges Schwimmcamp organisiert. Hier konnten die
sieben- und achtjährigen Wettkampfschwimmer aus den Nachwuchsfördergruppen des PSV und ihre
Geschwister endlich einmal wieder ausgelassen mit Gleichaltrigen spielen und trainieren.
 
Die PSV-Trainer Johanna Haupt, Anna Barnett, Lena Dienelt und Lukas Stüfen betreuten das
Schwimmcamp und sorgten bei herrlichstem Sommerwetter für strahlende Gesichter bei ihren
Schützlingen und deren Eltern. Die meiste Zeit verbrachte die Gruppe auf dem Gelände des Kennel-
Bad e.V., für das der Förderverein des PSV die Miete übernommen hatte. Hier gab es vormittags
Landtraining und Ballspiele zum Ausgleich für das folgende Schwimmtraining im Freibad Bürgerpark.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der Jahnklause ging es im Kennelbad weiter. Auf dem
Programm standen beispielsweise ein Sandburgenwettbewerb, eine Staffel zur Badeinsel und zum
Abschluss eine Mini-Olympiade, bei der die Mutigsten sogar vom Fünfmeterturm sprangen.
 
Ob nun ausgelassen getobt oder konzentriert trainiert wurde- die Kinder genossen die Gemeinschaft
mit ihren gleichaltrigen Freunden ganz besonders, denn die Sieben- und Achtjährigen waren von den
coronabedingten Schulschließungen am längsten betroffen. Die Begeisterung der Kinder sprang auch
auf ihre Eltern über, so dass das Schwimmcamp für alle nicht nur eine Gelegenheit war die vielen
verpassten Trainingseinheiten wieder aufzuholen.
Das junge Trainerteam des PSV nutzte die Chance zu zeigen, was Vereinsleben auch bedeuten kann.
Bei der SSG SummerChallenge am 5. September im Raffteichbad können die kleinen Schwimmtalente
nun zeigen, was in ihnen steckt.
 

Saisonstart der SSG beim "kleinen Schwimmfest" in Göttingen

Zehn Schwimmerinnen und Schwimmer der Spitzengruppe der SSG Braunschweig starteten mit
ihrem Trainer Sören Novin am 29. August im Göttinger Freibad Brauweg in die neue Saison. Nach
fünf wettkampffreien Monaten freuten sich die Aktiven sichtlich auf den sportlichen Wettstreit und
konnten beim „kleinen“ TWG Schwimmfest sechs persönliche Bestzeiten erzielen.
 
Neuzugang Sören Graul (Jahrgang 2007, PSV) schwamm über 50 Meter Rücken in 32,98 Sekunden
so schnell wie nie zuvor und konnte sich damit in der offenen Wertung auf den zweiten Platz schieben.
Zwei weitere persönliche Bestzeiten schwamm er über 50 Meter Freistil in 27,56 Sekunden und 100 Meter
Schmetterling in 1:13,35 Minuten.
Auch Martin Wrede (2005, PSV) überzeugte mit seiner Bestzeit über 100 Meter Freistil in 56,79 Sekunden
und belegte damit in der offenen Wertung den dritten Platz. Über 50 Meter Schmetterling (27,94 Sekunden),
50 Meter Freistil (25,49 Sekunden) und 100 Meter Rücken (1:08,22 Minuten) wurde er in der offenen Wertung
jeweils Zweiter und war damit der erfolgreichste männliche Teilnehmer der SSG. Louis Gerlach (2006, PSV)
schwamm eine persönliche Bestzeit über 50 Meter Schmetterling in 30,08 Sekunden.
 
Enno Mennenga (2004, PSV) belegte in 1:08,37 Minuten über 100 Meter Schmetterling den dritten
Platz in der offenen Wertung wie auch Oskar Rudek, der sich auf der 50 Meter Rückenstrecke in 32,98
Sekunden nach Zielrichterentscheid knapp hinter seinem neuen Vereinskameraden Sören Graul
platzierte.
 
Mit der Ausbeute von zwanzig ersten, sieben zweiten und neun dritten Plätzen in den
Jahrgangswertungen sowie einem ersten, fünf zweiten und vier dritten Plätzen in der offenen
Wertung konnte die junge Mannschaft sehr zufrieden sein. Um die im Frühjahr versäumten
Trainingskilometer wieder aufzuholen, hatte Trainer Sören Novin in den Ferien an sieben Tagen in der
Woche Training angeboten. Einige seiner Schützlinge konnten so praktisch die gesamten Ferien
durchtrainieren. So können die jungen Aktiven durchaus selbstbewusst auf die neue Saison blicken
und sich auf die nächsten Wettkämpfe am Freitag- und Samstagabend im Raffteichbad freuen.
 

BEPO-Halle wieder geöffnet! Hier findet Ihr die Nutzungsregeln!

Liebe Mitglieder,
 
wir sind von der Zentralen Polizeidirektion informiert worden, dass wir die Sporthalle, das Dojo und den Kraftraum wieder nutzen dürfen.
 
Die Auflagen sind überschaubar:
 
  • Schlüssel (falls nicht vorhanden) und Anwesenheitslisten von der Wache abholen und nach der Übungseinheit ausgefüllt wieder an der Wache abgeben.
  • 15 min Lüften beim Gruppenwechsel
  • Beim Betreten und Verlassen des Geländes ist eine Mund-Nasen-Abdeckung zu tragen.
  • Desinfektion von Türklingen nach Benutzung
  • Wenn möglich dauerhaft lüften
  • Zutritt des Dojos und des Kraftraums nicht durch die Sporthalle
  • Empfehlung: Umziehen und Duschen zu Hause, ansonsten im Umkleide- und Duschbereich jeweils max. 3 Herren, bei den Damen jeweils 2
Wir wünschen Euch viel Spaß beim Training.