Abberufung der Mitgliederversammlung des Polizeisportvereins Braunschweig e.V.

Die für den 04.05.2020 terminierte Mitgliederversammlung des Polizeisportvereins wird hiermit abberufen. Das bestehende Verbot im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und die Einschätzung, dass auch am 04.05.2020 Maßnahmen bzw. Beschränkungen gelten, führen zu der Entscheidung, dass am 04.05.2020 keine ordentliche Mitgliederversammlung durchgeführt werden kann. Der geschäftsführende Vorstand hat daher auch aus Gründen des Gesundheitsschutzes eine Abberufung beschlossen.
 
Eine Terminierung einer neuen Einberufung der Mitgliederversammlung kann in der aktuellen Situation nicht erfolgen. Die bereits zur abberufenen Mitgliederversammlung eingereichten Tagesordnungspunkte und Anträge haben weiterhin Gültigkeit und sind bei neuer Einberufung nicht gesondert anzumelden.
 
Braunschweig, 20.04.2020
 
Roger Fladung
1. Vorsitzender
 

Noch keine neuen Entscheidungen für unseren Vereinssport getroffen.

Der LandesSportBund Niedersachsen (LSB) stellt in seiner Presseerklärung vom 16.04.2020 fest, dass es bei der gestrigen Verständigung zwischen der Bundeskanzlerin und den Ministerpräsidenten*innen zum Thema Sport noch keine Entscheidungen gab. Der LSB setzt darauf, dass die Politik bei ihrem nächsten Treffen am 30. April 2020 über den Sport in Vereinen entscheiden wird.

Die Corona-Pandemie legt das öffentliche Leben lahm und der Polizeisportverein unterstützt als Sportverein alle notwendigen Maßnahmen, die der Verhinderung der Dynamik der Infektionsverbreitung und der Gesundheitsgefahren für die Menschen dienen.

Wir als Sportverein spüren mittelbar die Folgen der Virus-Vollbremsung. An erster Stelle sind es das Vereinsleben und unsere Trainingsgemeinschaften mit den vielen Kontakten, die wir alle vermissen. Es ist der Drang nach Bewegung und Fitness, die unsere Sportfreundinnen und Sportfreunde gerade jetzt wieder brauchen und nicht zuletzt ist es der Wettstreit in den Sportarten mit anderen Mannschaften oder Vereinen. Einige Vereine blicken aber leider in finanzieller Hinsicht eher sorgenvoll in eine ungewisse Zukunft, insbesondere dann, wenn auch in einigen Monaten kein gemeinsamer Sport möglich sein sollte. Wir sind als Polizeisportverein stolz darauf, dass uns die Mitglieder die Treue halten. Eine gelebte Solidarität und wir bemühen uns gerade in dieser Zeit, mit kreativen Angeboten als Sportverein ansprechbar zu sein.

Wir erkennen aber auch, dass schon jetzt für die Zeit danach eine Exit-Strategie benötigt wird, um den Sportvereinsbetrieb wieder ins Laufen zu bringen. Je länger ein Shutdown andauert, umso intensiver bedarf es jetzt konkreter Strategien und Entscheidungen und nicht zuletzt finanzieller Hilfen außerhalb regulärer Sportzuschüsse.

Gerade weil es aktuell dringendere Aufgaben bei der Eindämmung von Gefahren gibt, ist es richtig, wenn der LSB aktiv an kreativen Lösungen mitwirkt und fordert, stufenweise einen begrenzten Sportbetrieb und angepasste Sportangebote –für alle Vereine– nach einheitlichen Standards schon in nächster Zeit wieder möglich zu machen.

Der Sport in den Vereinen wird dabei helfen und steht bereit, die ersten richtigen Schritte in Richtung Normalität für die Bevölkerung zu gehen, dabei nehmen wir eine große gesellschaftliche Aufgabe wahr.

Angepasste Sportangebote sollten unter Berücksichtigung von wichtigen Kontaktregeln möglich gemacht werden! Als Orientierung und Bindung des vereinsbasierten Sports kann hier das DOSB-Positionspapier helfen:

  • Distanzregeln einhalten
  • Körperkontakte auf das Minimum reduzieren
  • Freiluftaktivitäten präferieren
  • Hygieneregeln einhalten
  • Umkleiden und Duschen zu Hause
  • Fahrgemeinschaften vorübergehend aussetzen
  • Veranstaltungen wie Mitgliederversammlungen und Feste unterlassen
  • Trainingsgruppen verkleinern
  • Angehörige von Risikogruppen besonders schützenRisiken in allen Bereichen minimieren

    Der Polizeisportverein wird die Situation weiterhin beobachten und sobald es Änderungen durch die Politik bzw. Verwaltung geben wird, werden wir euch rechtzeitig informieren.

Ihr Vorstand

Sport im Freien

 

Liebe Mitglieder,

das Wetter ist zu verlockend. Daher nutzen viele die Chance im Freien zu joggen oder Fitnessübungen zu machen. Doch auch hier gilt es natürlich die Regeln einzuhalten. Die wichtigsten Punkte haben wir Euch nochmal zusammengefasst. Diese könnt Ihr oben im Bild lesen.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Sport treiben. Schaut auch gerne bei unserem Online-Sportangebot vorbei und macht die Übungen einzelner Abteilungen mit.

Online-Sportangebot für Euch Zuhause

Liebe Mitglieder,

da es uns zur Zeit nicht möglich ist mit Euch zusammen in den Sporthallen und im PSV-Stadion zu trainieren, haben Euch einige der Abteilungen Anleitungen und Videos für Zuhause organisiert. Es sind Angebote für die Kids, aber auch für Mitglieder ab 60 Jahren dabei. Die Cheerleader haben für Euch eine kleine Übungssammlung für die allgemeine Fitness zusammengestellt. Wer es lieber sportartenspezifisch mag, findet Trainingsmöglichkeiten für Yoga oder Karate.

Wir haben Euch unser Online-Sportangebot im Reiter Abteilungen/Sportarten eingefügt. Oder Ihr klickt auf folgenden Link, um zu den Übungen zu gelangen.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Mittrainieren – im Wohnzimmer, im Garten, alleine oder mit der ganzen Familie.

Mitglieder helfen Mitgliedern

Liebe Sportkameraden*innen,

in dieser „distanzierten“ Zeit, die voraussichtlich auch noch etwas andauern wird, möchten wir mit Euch „zusammenrücken“  und zeigen, dass wir als Sportverein nicht nur in Gemeinschaft Sport treiben können, sondern gerade auch in schwierigen Zeiten füreinander da sind, uns gegenseitig helfen und unterstützen.

Wir möchten Euch bitten, Euch bei uns zu melden, wenn:

Ihr Hilfe oder Unterstützung braucht.
Sei es z.B. beim Einkaufen, der Hund muss mal raus oder auch einfach mit jemandem Reden. Wir hören zu und sind da! Bitte scheut Euch nicht, Euch bei uns zu melden.

Für die Unterstützung beim Einkauf haben wir ein Bestellformular für Euch vorbereitet, welches gern benutzt werden kann. Telefonisch nehmen wir gern Bestellungen von Montag – Freitag 09.00 – 10.30 Uhr unter 0531-2339693 entgegen.

> Zum Bestellformular
> Informationen zum Einkaufsservice

Ihr Euch als Helfer oder Unterstützer zur Verfügung stellen möchtet,
z.B. als Einkäufer*in, Gesprächspartner*in oder anders.
Wir freuen uns über Eure Beteiligung und auch Ideen, wie wir weiterhin füreinander da sein können.

Melden könnt Ihr Euch per Mail an geschaeftsstelle@psv-braunschweig.de oder telefonisch unter 0531-2339693 innerhalb der Geschäftszeiten Montag-Freitag 09.00-12.00 Uhr sowie Mittwoch + Donnerstag 14.00 – 17.00 Uhr.

Bleibt gesund!

Die Geschäftsstelle und der Vorstand

Grenzenlose Solidarität in Braunschweigs Vereinen-ein Artikel der Braunschweiger Zeitung vom 28.03.2020

Grenzenlose Solidarität in Braunschweigs Vereinen

Der Stadtsportbund appelliert an alle Sportler, weiterhin hinter ihren Klubs zu stehen, auch wenn zurzeit nichts läuft.

Es ist sportlich die spannendste Zeit im ganzen Jahr. Die Hallensportarten wie Handball, Basketball und Volleyball biegen auf die Zielgerade mit den nahenden Entscheidungen über Titelgewinne, Auf- und Abstiege ein, genauso wie es im März und April der Fußball tut. Doch alles steht still. Nirgendwo rollt oder fliegt der Ball. Und auch der beliebte vereinsorganisierte Fitnesssport ruht. Das Coronavirus hat das gesamte sportliche Leben lahmgelegt. Und obwohl nichts geht, zahlen die Mitglieder weiterhin ihre Beiträge. Manch einer beschwert sich darüber, dass er bezahlen muss, ohne vom Verein eine Gegenleistung zu bekommen.
Andererseits geraten viele Mitglieder in diesen Tagen etwa wegen Kurzarbeit oder gar den Verlust des Arbeitsplatzes in Not, können jeden Cent mehr noch als sonst bestens gebrauchen für das tägliche Leben.
Das ist natürlich auch vielen Sportvereinen nicht entgangen, und sie überlegen, wie sie ihren Mitgliedern
helfen können.

Auch beim drittgrößten Verein in der Stadt, beim Polizei SV, herrscht große Solidarität unter den knapp 2300 Mitgliedern. Auf der Internetseite des Vereins heißt es: „Der Polizeisportverein möchte schon jetzt allen Betroffenen das Signal geben, dass wir hier hinsichtlich der Zahlung von Mitgliedsbeiträgen Rücksicht nehmen werden und entsprechende Erleichterungen vereinbaren.
Es soll keine Kündigungen der Mitgliedschaft aufgrund einer durch diese Krisensituation entstandenen Notlage geben. Unser Verein ist für alle Mitglieder auch eine Solidargemeinschaft, auf die wir uns alle verlassen können.“
„Wir haben noch keine Kündigungen wegen der Coronakrise, allerdings 26 neue Mitglieder, die
auch dabei bleiben wollen, wenn nichts geht“, sagt der PSV-Vorsitzende Roger Fladung stolz. „Es halten
alle die Treue.“

Quelle: Braunschweiger Zeitung, 28.03.2020 mit freundlicher Genehmigung der Redaktion

 

Den vollständigen Artikel findet Ihr auf unserer Facebook-Seite:

 

Grenzenlose Solidarität in Braunschweigs VereinenDer Stadtsportbund appelliert an alle Sportler, weiterhin hinter...

Gepostet von PSV Braunschweig - Polizeisportverein Braunschweig e.V. am Dienstag, 31. März 2020

Gesundheitsinformationen für Euch als Stütze in dieser Zeit

Liebe Mitglieder,

die derzeitige Situation, die das Corona-Virus mit sich bringt, ist geprägt durch die Ansteckungsgefahr selbst, soziale Isolation und verschiedene Ängste der Bevölkerung. Um mit diesen Umständen besser umgehen zu können, gibt das für Gesundheit, Sport und Suchtberatung zuständige Dezernat der Polizeidirektion Braunschweig Gesundheitsinformationen raus, die wir gerne mit Euch teilen möchten. Dabei werden verschiedenste Themen aufgegriffen, die wir als Serie veröffentlichen, indem wir diesen Beitrag täglich für Euch um ein neues Thema ergänzen.

Der erste Beitrag informiert Euch allgemein über den Umgang mit Stress und Angst. Zum Lesen einfach draufklicken.

#1 Umgang mitStress und Angst

Solltet Ihr Euch für die Emotionslehre interessieren, erfahrt Ihr hier mehr:

Kleine Emotionslehre

Passt auf Euch auf und bleibt gesund!

Auch wenn es zur Zeit gilt eher zuhause zu bleiben, ist dennoch frische Luft und Sonnenlicht sehr wichtig für unsere Gesundheit. Wie Ihr das trotzdem gut umsetzen könnt, erfahrt ihr im nächsten Beitrag über frische Luft und mehr.

Zur Zeit sind wir mit vielen Veränderungen konfrontiert. Dabei durchlaufen wir verschiedene Phasen wie wir damit umgehen. Der folgende Beitrag beschreibt diese Phasen von Phase 1 ‚Der Schock‘ bis Phase 7 ‚Die Integration‘ und bildet mögliche Fragestellungen ab. So ist es leichter unsere eigene Reaktion auf verschiedene Situationen nachzuvollziehen. Viel Spaß beim Lesen.

#3 Veränderungen

 

Ein gestärktes Immunsystem ist die Grundvoraussetzung, um gesund zu bleiben. Dies lässt sich gut mir gesunder und nährstoffreicher Ernährung erreichen. Lest dazu gerne mehr im nächsten Beitrag

#4 Immunabwehr und Ernährung

 

Was sind Bedürfnisse und können wir mit ihnen umgehen? Damit beschäftigt sich der Beitrag #5 von heute.

#5 Bedürfnisse

 

Der sechste Beitrag beschreibt, weshalb Atempausen so wichtig sind und stellt einige Atemübungen vor.

#6 Atempausen

 

Im nächsten Beitrag findet Ihr alles übers Grübeln und Nachdenken. Viel Spaß beim Lesen.

#7 Grübeln vs Nachdenken

 

Um gesund zu bleiben, ist ausreichend Schlaf sehr wichtig. Weitere Informationen erhaltet Ihr im aktuellen Beitrag.

#8 Besser Schlafen

 

Im nächsten Beitrag lest Ihr, wie Ihr am besten mit Krisen umgehen können.

#9 Krisen überstehen

 

Unternehmen, denen es möglich ist, schicken ihre Mitarbeiter in’s Homeoffice. So können unnötige Kontakte vermieden und die Mitarbeiter geschützt werden. Lest mehr rund um das Thema Homeoffice in Beitrag 10.

#10 Homeoffice

 

Kohärenz? Noch nie gehört? Dann lest gern den nächsten Beitrag.

#11 Kohärenz

 

Ein zweiter Teil zum Thema Homeoffice.

#12 homeoffice2

 

Viel Spaß beim Lesen des nächsten Beitrags zum Thema Aufmerksamkeit.

#13 Aufmerksamkeit

Trainings-Challenge unserer Cheerleader – macht gerne mit!

Wie viele andere Abteilungen auch, möchten sich unsere Cheerleader über die trainingsfreie Zeit fit halten, um anschließend wieder gut in’s normale Training einsteigen zu können. Alle zwei Tage wird eine neue Übung veröffentlicht bis es insgesamt 15 sind. Die vorherigen Übungen werden jedes Mal wiederholt, sodass am Ende ein komplettes, umfangreiches Workout absolviert wird. Unsere Cheerleader-Mädels und -Jungs laden Euch herzlich ein mitzumachen. Die Übungen haben wir Euch bildlich dargestellt. Gerne könnt Ihr sie dabei Eurem Trainingsstand anpassen und zum Beispiel Frauen- statt normale Liegestütze absolvieren. Wir wünschen Euch viel Spaß dabei!

 

Übung 1:

50 Hampelmänner

Auf dem Bild seht Ihr die Cheerleader-Variante mit Fäusten und gestreckten Armen (wir nennen die Position der Arme High V). Ihr könnt sie natürlich gerne so machen, wie Ihr sie normalerweise macht.

 

Übung 2:

20 Frogjumps

Dafür geht Ihr tief in die Kniebeuge und springt von da aus so hoch es geht. Wichtig ist, dass der Rücken immer gerade bleibt.

 

Übung 3:

15 Liegestütze

Ihr könnte diese auch gerne auf den Knien machen. Versucht euren Körper in einer Linie zu halten.

 

Übung 4:

Seitliche Kicks (15 / Seite)

Wir nutzen diese Übung, um unsere Sprünge zu verbessern. Achtet darauf, den Oberkörper stets aufrecht zu halten.

 

Übung 5:

15 Situps

Diese stärken die Bauchmuskulatur. Wenn möglich, arbeitet ohne Schwung und haltet den Bauch immer auf Spannung.

 

Übung 6:

Kniebeuge halten 30 Sekunden

Die Füße zeigen leicht nach außen, das Gewicht ist mehr auf den Hacken verlagert und der Rücken bleibt gerade.

 

Übung 7:

30 Sekunden Plank (Unterarmstütz)

Ihr haltet den Körper in einer Linie. Alle Muskeln sind angespannt.

 

Übung 8:

20 „Schiffchen“

Mit dieser Übung stärken wir die Rückenmuskulatur. Dazu hebt Ihr Oberkörper und Beine vom Boden ab und senkt sie krontrolliert wieder.

 

Übung 9:

Mountain Climbers 20/Seite

Bei dieser Übung zieht Ihr die Knie im Wechsel zur Brust. Haltet den Rumpf dabei schön auf Spannung.

 

Übung 10:

 20 Ausfallschritte pro Seite

Ihr startet in einem großen Schritt. Der hintere Hacken befindet sich in der Luft. Nun senkt ihr das hintere Knie zum Boden und richtet Euch wieder auf.

 

Übung 11:

15 Leg Raises

Ihr legt Euch auf den Rücken und senkt die gestreckten Beine langsam bis kurz über den Boden und hebt sie wieder an. Der untere Rücken soll dabei durchgehend auf dem Bode bleiben. Fällt Euch das schwer, könnt ihr die Hände als Unterstützung unter den Po schieben.

Ab jetzt auch bei Facebook und Instagram

Wir sind nun auch in den sozialen Medien Facebook und Instagram aktiv, um euch auch dort mit aktuellen News und Informationen zu versorgen. Bei Instagram könnt ihr uns unter dem Namen psv_bs finden, bei Facebook sind wir mit unserem vollen Vereinsnamen vertreten. Abboniert uns gerne auf diesen Kanälen und lasst uns ebenso gerne Inhalte in Form von Ankündigungen, Fotos und und und zukommen. Kontaktiert uns gerne unter redaktion@psv-braunschweig.de