Ab jetzt auch bei Facebook und Instagram

Wir sind nun auch in den sozialen Medien Facebook und Instagram aktiv, um euch auch dort mit aktuellen News und Informationen zu versorgen. Bei Instagram könnt ihr uns unter dem Namen psv_bs finden, bei Facebook sind wir mit unserem vollen Vereinsnamen vertreten. Abboniert uns gerne auf diesen Kanälen und lasst uns ebenso gerne Inhalte in Form von Ankündigungen, Fotos und und und zukommen. Kontaktiert uns gerne unter redaktion@psv-braunschweig.de

Cheertrophy 07.03.2020

Am Samstag, den 07.03.2020, fand die Cheertrophy in Wolfsburg statt. Unsere Cheerleader traten in einer Spezialkategorie mit nur vier Startern und in der Kategorie PeeWee Level 1 an.

In der Spezialkategorie ‚Allstar Groupstunt‘ starteten drei der Mädels zum allerersten Mal auf einer Meisterschaft. Sie waren sehr nervös und haben ihr Programm toll gemeistert. Dafür wurden sie mit einem dritten Platz belohnt. Das Kinder-Team hatte ihr Programm seit der Regionalmeisterschaft nochmals optimiert und erreichte eine bombastische Punktzahl von 7,58 Punkten und somit den 6. Platz von 12 Startern in einem sehr starken Starterfeld. Es war außerdem die letzte Meisterschaft in dieser Konstellation. Sobald die Teams wieder trainieren dürfen, verabschieden sie vier ihrer Teammitglieder zu den Juniors.

Schwimmabteilung veranstaltete Erste-Hilfe-Kurs für ihre Übungsleiter

Nachdem zuvor schon 32 Übungsleiter der Schwimmabteilung ihren DLRG-Rettungsschein abgelegt
hatten, organisierte die Schwimmabteilung für ihre Trainer auch einen gemeinsamen Erste-Hilfe-Kurs.
Im Schützenheim übten am 7. März vierzehn Übungsleiter unter den aufmerksamen Augen von ASB-
Ausbilder Sebastian Schütte-Strutz die wichtigsten allgemeinen Notfallmaßnahmen. Aber auch für
den Bereich Schwimmen wurden wichtige Tipps mitgenommen.
In der Mittagspause spendierte der Förderverein der Schwimmabteilung leckere Pizza. Vielen Dank
dafür!
 

Trainingsbetrieb bis auf Weiteres für den gesamten Verein eingestellt!!

Nachdem uns soeben die Stadt mitgeteilt hat, dass die Sporthallen, Sportplätze,  Gymnastikräume etc. und die Lehrschwimmbecken in den Schulen ab Montag, 16.03.2020 bis auf Weiteres nicht mehr genutzt werden dürfen und uns empfohlen wurde auch bei anderen Trainingsstätten so zu verfahren, möchten wir euch darüber informierten, dass der Polizeisportverein bis auf Weiteres seinen Trainings- und Wettkampfbetrieb einstellt.
 
Das gilt ausdrücklich auch für den Kraftraum, das Dojo und die Halle der Bereitschaftspolizei, in den städtischen Schwimmbädern, im  Wohnpark am Wall, Rosenäckern und im Gymnastikraum des CJD.

SSG-Schwimmer waren wieder bei verschiedenen Events am Start – Berlin Swim Open & Piranha Meeting

Katharina Wrede gewinnt drei Medaillen bei Berlin Swim Open

Von der SSG Braunschweig war Katharina Wrede (Stammverein PSV) mit einem Team des
Landesschwimmverbandes Niedersachsen angereist, um über die kurzen Freistilstrecken an den Start
zu gehen. Vor zwei Wochen noch hatte sie hervorragende Testergebnisse im Training, die sie von
einer tiefen 25er-Zeit über die 50 Meter Freistil und eine mögliche Qualifikation für die
Schwimmeuropameisterschaften im Mai in Budapest träumen ließen. „Leider bin ich krank geworden
und konnte eine Woche lang nicht trainieren. Beim Wettkampf habe ich mich zwar absolut fit gefühlt,
aber ich weiß, dass ich noch schneller schwimmen kann. Diese Woche fahren wir ins Trainingslager
nach Fuerteventura und dort kann ich mich optimal auf die nächsten Wettkämpfe vorbereiten. Im
April in Eindhoven werde ich es noch einmal versuchen die 25,30 Sekunden zu knacken“, sagte die
Braunschweigerin nach ihrem Wettkampf. Mit ihrer Vorlaufzeit von 25,75 Sekunden gewann sie die
Altersklassenwertung der Jahrgänge 2002 und 2003 über 50 Meter Freistil und qualifizierte sich als
Zweitschnellste fürs Finale. Hier schwamm sie mit 25,64 Sekunden noch einmal eine persönliche
Bestzeit und gewann als schnellste Deutsche zeitgleich mit der Polin Kornelia Fiedkiewicz die
Bronzemedaille. Über 100 Meter Freistil wurde Katharina Wrede mit einer Zeit von 57,57 Sekunden
Dritte und schwamm in der offenen Wertung auf Platz zehn.
 
SSG-Schwimmer gewinnen Medaillen im Piranha-Becken
 
Beim stark besetzten 22. Piranha-Meeting der SGS Hannover vom 28.2. bis 1.3. konnten die Aktiven
der SSG Braunschweig fünfzehn Gold-, zehn Silber- und elf Bronzemedaillen gewinnen. Eine wahre
Medaillenflut bescherten die beiden jüngsten Braunschweiger, Clara Lou Küsel und Tom Barnett
(beide Jahrgang 2010, PSV), ihrer Trainerin Jessica Lilienthal. Clara Lou Küsel gewann allein sechs
Gold-, eine Silber- und eine Bronzemedaille und Tom Barnett war ihr mit vier Gold-, vier Silber und
einer Bronzemedaille dicht auf den Fersen.
Für das sportliche Highlight der SSG Braunschweig sorgte Oskar Rudek (2005, PSV), der im
Jugendfinale über 100 Meter Rücken in 1:05,70 Minuten die Bronzemedaille gewinnen konnte. Bisher
hatte er seine Stärken eher auf den Mittel- und Langstrecken gezeigt, aber schon im Vorlauf über die
100 Meter-Rückenstrecke hatte er mit einer Zeit von 1:05,63 Minuten Sprinterqualitäten aufblitzen
lassen.
Louis Gerlach (2006, PSV) erreichte die Jugendfinals über 100 Meter Freistil und 100 Meter Rücken
und belegte hier die Plätze fünf und acht. Mit seiner Vorlaufzeit von 58,96 Sekunden über 100 Meter
Freistil schwamm er seine zweite Qualifikationszeit für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im
Mai in Berlin. Auch Bent Lorenz Goldbeck (2008, PSV) löste sein Ticket für die nationalen Titelkämpfe
mit einer Zeit von 29,66 Sekunden über 50 Meter Freistil.
Wie unterschiedlich begründet die Motivation bei den jüngsten und den älteren Schwimmern sein
kann, zeigt sich bei Clara Lou Küsels Kommentar zu ihrem Wettkampf. Während Oskar Rudek nach
seiner deutlichen Bestzeit über die Rückenstrecke hochmotiviert ins Trainingslager fährt, um danach
die Qualifikationszeit von 1:04,74 Minuten für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften zu knacken,
hat die Neunjährige es vor allem auf die tollen Siegprämien abgesehen: „Wenn der eine Wettkampf,
bei dem ich keine Medaille gewonnen habe, auch ein Prämienlauf gewesen wäre, dann hätte ich jetzt
bestimmt noch eine Medaille mehr!“ Ihr Ziel, die Landeskaderzeit von 39,95 Sekunden über 50
Meter Rücken zu schwimmen, hat sie aber genauso fest im Blick.
 

Cheerleader veranstalteten Try Out für Kinder

Am 01.03.2020 veranstalteten die Cheerleader des PSV ein Try Out für Kinder im Alter von vier bis elf Jahren. In vier Stunden konnten die Mädchen und Jungs, sowohl erfahren als auch unerfahren, in allen Bestandteilen des Cheerleadings (Stunts, Bodenturnen, Sprünge und Tanz) üben und ihr Können unter Beweis stellen. In den nächsten zwei Wochen werden die Trainer nun die 31 SportlerInnen in die beiden Teams ‚Prime‘ und ‚Supreme‘ einteilen.

Ihr habt das Try Out verpasst? Kein Problem! Probetrainings sind weiterhin möglich.                                                            Meldet euch einfach unter 0173 8015918

Neues Pilatesangebot ab dem 18.03.2020 – Nur noch wenige Plätze frei!

 

„Nach 10 Stunden fühlst Du den Unterschied.

Nach 20 Stunden sieht man den Unterschied.

Und nach 30 Stunden hast Du einen neuen Körper.“

Zitat von Joseph H. Pilates

Neuer Kurs beim PSV – Pilates für Anfänger

Ob der Kurs hält, was Joseph H. Pilates vor fast 100 Jahren versprochen hat? Probiere es

aus und komm vorbei!

 

Wann?
Ab dem 18.03.20 immer mittwochs von 17 – 18 Uhr

Wo?
CJD Gymnastikraum, Georg-Westermann-Allee 76, 38104 Braunschweig

Was muss ich mitbringen?
KEINE Sportschuhe. Wir trainieren in Socken, am besten Stoppersocken – oder barfuß.
Wer mag, kann gerne seine eigene Matte mitbringen, wir haben aber ausreichend Matten da! Sollten leichte Beschwerden im Nacken oder unteren Rücken vorliegen, bitte gerne Handtücher zum Unterlegen mitbringen.

Wie fit muss ich sein?
„Un-fit“ reicht vollkommen 🙂
Dieses Angebot richtet sich an jedes Fitnesslevel, die Übungen sind entsprechend abgestimmt!

Wann sollte ich nicht trainieren?
Neben klassischen Erkältungen, Entzündungen und Fieber, bitte bei folgenden Erkrankungen den Arzt vorher fragen: Akute Bandscheibenvorfälle, Osteoporose, nach Unterleibsoperationen oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Wer trainiert mich da eigentlich?
Aleksandra Kociper, Übungsleiterin beim PSV, Magister der Sportwissenschaften und zertifizierte Pilatestrainerin mit vielfältigen Erfahrungen in der Reha und Prävention

Was ist Pilates eigentlich?
Es handelt sich um ein ganzheitliches Ganzkörpertraining. Hierbei werden ähnlich wie beim Yoga Atem und Bewegung in Einklang gebracht. Durch die Anspannung des „PowerHouses“ – der tiefen Bauch-, Rücken- und Beckenbodenmuskulatur wird der Rumpf stabilisiert, wodurch Rückenbeschwerden verringert werden können. Funktionelle Bewegungsabläufe sowie die Beweglichkeit der Gelenke werden gefördert. Der Fokus liegt auf der Verbesserung der Kraftausdauer, der Grundlagenausdauer, der Koordination wie Beweglichkeit. Dadurch ist dieses präventive Angebot für junge und lebensältere, „fitte“ und „unfitte“ Personen sowie jedes Geschlecht geeignet, um eine Verbindung zwischen Körper und Geist durch die Konzentration auf die Atmung und den Körper zu erzielen und dadurch aktiver, kräftiger und fitter zu werden sowie das eigene Wohlbefinden zu stärken, Rückenbeschwerden zu lindern sowie ein besseres Körpergefühl zu entwickeln.

Also komm einfach vorbei und lass Dich überraschen! Ich freue mich auf Dich! Viele Grüße, Aleks

P.S.: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt – schnell sein lohnt sich also. Und… die ersten 2 Stunden sind kostenfreie Schnupperstunden – Was hält Dich jetzt noch ab ;-)?