Online-Sportangebot für Euch Zuhause

Liebe Mitglieder,

da es uns zur Zeit nicht möglich ist mit Euch zusammen in den Sporthallen und im PSV-Stadion zu trainieren, haben Euch einige der Abteilungen Anleitungen und Videos für Zuhause organisiert. Es sind Angebote für die Kids, aber auch für Mitglieder ab 60 Jahren dabei. Die Cheerleader haben für Euch eine kleine Übungssammlung für die allgemeine Fitness zusammengestellt. Wer es lieber sportartenspezifisch mag, findet Trainingsmöglichkeiten für Yoga oder Karate.

Wir haben Euch unser Online-Sportangebot im Reiter Abteilungen/Sportarten eingefügt. Oder Ihr klickt auf folgenden Link, um zu den Übungen zu gelangen.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Mittrainieren – im Wohnzimmer, im Garten, alleine oder mit der ganzen Familie.

Gesundheitsinformationen für Euch als Stütze in dieser Zeit

Liebe Mitglieder,

die derzeitige Situation, die das Corona-Virus mit sich bringt, ist geprägt durch die Ansteckungsgefahr selbst, soziale Isolation und verschiedene Ängste der Bevölkerung. Um mit diesen Umständen besser umgehen zu können, gibt das für Gesundheit, Sport und Suchtberatung zuständige Dezernat der Polizeidirektion Braunschweig Gesundheitsinformationen raus, die wir gerne mit Euch teilen möchten. Dabei werden verschiedenste Themen aufgegriffen, die wir als Serie veröffentlichen, indem wir diesen Beitrag täglich für Euch um ein neues Thema ergänzen.

Der erste Beitrag informiert Euch allgemein über den Umgang mit Stress und Angst. Zum Lesen einfach draufklicken.

#1 Umgang mitStress und Angst

Solltet Ihr Euch für die Emotionslehre interessieren, erfahrt Ihr hier mehr:

Kleine Emotionslehre

Passt auf Euch auf und bleibt gesund!

Auch wenn es zur Zeit gilt eher zuhause zu bleiben, ist dennoch frische Luft und Sonnenlicht sehr wichtig für unsere Gesundheit. Wie Ihr das trotzdem gut umsetzen könnt, erfahrt ihr im nächsten Beitrag über frische Luft und mehr.

Zur Zeit sind wir mit vielen Veränderungen konfrontiert. Dabei durchlaufen wir verschiedene Phasen wie wir damit umgehen. Der folgende Beitrag beschreibt diese Phasen von Phase 1 ‚Der Schock‘ bis Phase 7 ‚Die Integration‘ und bildet mögliche Fragestellungen ab. So ist es leichter unsere eigene Reaktion auf verschiedene Situationen nachzuvollziehen. Viel Spaß beim Lesen.

#3 Veränderungen

 

Ein gestärktes Immunsystem ist die Grundvoraussetzung, um gesund zu bleiben. Dies lässt sich gut mir gesunder und nährstoffreicher Ernährung erreichen. Lest dazu gerne mehr im nächsten Beitrag

#4 Immunabwehr und Ernährung

 

Was sind Bedürfnisse und können wir mit ihnen umgehen? Damit beschäftigt sich der Beitrag #5 von heute.

#5 Bedürfnisse

 

Der sechste Beitrag beschreibt, weshalb Atempausen so wichtig sind und stellt einige Atemübungen vor.

#6 Atempausen

 

Im nächsten Beitrag findet Ihr alles übers Grübeln und Nachdenken. Viel Spaß beim Lesen.

#7 Grübeln vs Nachdenken

 

Um gesund zu bleiben, ist ausreichend Schlaf sehr wichtig. Weitere Informationen erhaltet Ihr im aktuellen Beitrag.

#8 Besser Schlafen

 

Im nächsten Beitrag lest Ihr, wie Ihr am besten mit Krisen umgehen können.

#9 Krisen überstehen PSV

häufige Fragen an den Verein zur Corona-Krise

Häufig gestellte Fragen, die unsere Mitglieder im PSV aktuell beschäftigen:

Vorbemerkung

Die Corona-Pandemie ist eine Zeit von großer Besorgnis um die Gesundheit uns naher Menschen und natürlich jeden von uns ganz persönlich. Infektionsgefahren führen mit einer enormen Ausbreitung zu vielen schwer erkrankten Betroffenen und in kurzer Zeit versterben Menschen.

Bei der Bewältigung dieser Gefahren sind im öffentlichen Leben und unseren persönlichen Lebensverhältnissen durch den Bund und das Land Regelungen vorgenommen worden, die uns vor den Gefahren der Infektionsverbreitung schützen sollen und das Funktionieren des so wichtigen Gesundheitssystems garantieren sollen.

Die Corona-Krise betrifft zurzeit das ganze Land, öffentliche Einrichtungen stellen den Betrieb ein, auch Sport- und Musikveranstaltungen werden abgesagt. Sport- und andere Freizeitvereine müssen ihre Dienste bis auf Weiteres einstellen.

Diesen Vorschriften unterliegen auch wir als Sportverein.

Mit Rechtsverordnung vom 27.03.2020 und Allgemeinverfügung der Stadt Braunschweig ist der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbädern, Fitnessstudios, Saunen und ähnliche Einrichtungen geschlossen. Zusammenkünfte in Vereinen und in sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen und vergleichbaren Einrichtungen sind verboten.

Der Polizeisportverein kommt aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus dieser Verpflichtung und zugleich unserer Verantwortung nach, die Vereinsmitglieder durch die Einstellung aller Aktivitäten zu schützen.

Der Hauptvorstand hat in Zusammenarbeit mit den Ehrenamtlichen und den Beschäftigten unseres Vereins in dieser Phase das Ziel,

  • den Schutz der Mitglieder durch Schließungen der Anlagen und Einstellung des Sportbetriebs zu gewährleisten,
  • die existentielle Absicherung der hauptamtlich Beschäftigten zu garantieren,
  • durch transparente Informationen die Mitglieder gut über den Fortgang und ihre persönlichen Belange zu informieren,
  • die solidarische und wirtschaftliche Zukunftsfähigkeit der Strukturen und der attraktiven Sportangebote des Vereins zu erhalten,
  • kurzfristig kreative Möglichkeiten der vereinsbezogenen Interaktion anzubieten und
  • die Unterstützung in Not geratener Mitglieder im Rahmen der Möglichkeiten eines Sportvereins zu organisieren.

Wir sind in dieser Situation in besonderer Weise dem Vereinszweck und der Solidarität der Gemeinschaft unserer Mitglieder verpflichtet und werden diese mit großer Verantwortung wahrnehmen.

Niemand kann aktuell übersehen, wie stark wir alle und auch der Polizeisportverein durch die Krise betroffen sein werden.

Eines können wir aber schon jetzt garantieren:

Der Hauptvorstand wird zu gegebener Zeit alle Mitglieder transparent über die vereinsbezogenen Auswirkungen informieren und konkrete Vorschläge zu angemessenen Möglichkeiten von ermäßigten Beitragszahlungen vorstellen.

Der Hauptverein organisiert derzeit auf Initiative einzelner Mitglieder und einzelner Abteilungen kreative, individuelle Aktionen für und mit unseren Aktiven.

Informieren Sie sich bei unserer Geschäftsstelle, dem Engagement und der Kreativität sind unter Beachtung der Kontaktverbote und Hygienehinweise keine Grenzen gesetzt.

Wir wissen, dass unsere Sportlerinnen und Sportler gemeinsam mit ihren Übungsleitungen eigene Sport- und Fitnesspläne vereinbart haben, die teilweise auch virtuell ausgetauscht werden.

Wir bieten unseren Mitgliedern aktuell auf unserer Internet-, Facebook- und Instagram-Seite aber auch das Angebot von Gesundheitsempfehlungen, die der Bereich des Gesundheitsmanagements der Polizei seinen Beschäftigten zur Verfügung stellt. Danke für diese Unterstützung.

Wir sind stolz darauf, in vielen verschiedenen Sportarten auch unter Wettkampfbedingungen an den Start zu gehen.

Wir verweisen hier auf die Veröffentlichungen der Fach- und Dachverbände. Unser Sportkoordinator ist gut informiert und kann auf Nachfrage (über die Geschäftsstelle) Auskunft erteilen.

Die gültige Satzung erklärt, auf welche Weise man in den Verein eintreten und auch wieder ausgetreten werden kann. Diese Kündigungsfristen sind in der Satzung des Polizeisportvereins geregelt und haben auch in dieser Krise Gültigkeit.

Ist der Verein aufgrund der aktuellen Lage gesetzlich verpflichtet, den Sportbetrieb einzustellen, handelt es sich um einen nicht behebbaren Mangel, der seitens des Vereins gegenüber dem Mitglied nicht beseitigt werden kann.

Ein Grund zur außerordentlichen, fristlosen Kündigung ist nicht gegeben.

Wir wären enttäuscht, wenn diese von uns allen nicht zu vertretene Situation dazu führen könnte, dass Mitglieder ihre Zugehörigkeit zu unserem Verein aufkündigen wollen. Gerne stehen wir für ein Beratungsgespräch zur Verfügung.

Zur Gewährleistung von Vereinsstrukturen und des Sportangebots ist eine angemessene wirtschaftliche und finanzielle Ausstattung des Vereins durch das Beitragsaufkommen der Mitglieder zu vereinbaren.

Der Verein ist darauf angewiesen, dass alle Mitglieder ihren Beitragspflichten, die in der Satzung grundsätzlich geregelt sind, in vollem Umfang und pünktlich nachkommen. Nur so kann der Verein seine Aufgaben erfüllen und seine Leistungen gegenüber den Mitgliedern erbringen. Hierbei gilt das Solidaritätsprinzip.

Die Ermäßigung und/oder Befreiung von Beitragszahlungen ergeben sich aus der gültigen Vereinssatzung sowie ergänzend aus der Beitragsordnung des Vereins. Hiernach kann der geschäftsführende Vorstand über nichteinzelfallbezogene Ermäßigungen nur in den dort genannten Fällen beschließen.

Der geschäftsführende Vorstand wird in der aktuellen Situation mit Ausnahme im Einzelfall in Not geratener Mitglieder keine Beitragsbefreiungen oder -ermäßigungen beschließen. Die quartalsmäßigen Einziehungen von Mitgliedsbeiträgen werden daher fortgesetzt.

Es ist auf der einen Seite populär, sehr kurzfristig Ermäßigungen zu verkünden, auf der anderen Seite ist es die Verantwortung des Hauptvorstandes die solide und zukunftsfähige Kostendeckung der Strukturen und Sportangebote im Auge zu behalten.

Der Vorstand wird den Mitgliedern zu gegebener Zeit Rechenschaft ablegen, inwieweit durch Beitragsermäßigungen auf den Zeitraum der Einschränkungen reagiert werden kann.

In unserem Verein sind gem. Satzung Kurzzeitmitgliedschaften bzw. Kursangebote für bestimmte Sportaktivitäten möglich.

Die gesamte Entwicklung des erfolgreichen Gesundheits- und Reha-Sports basiert auch in unserem Verein auf diesen flexiblen Angeboten.

Ausfälle dieser Sportangebote sollen zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt und wieder aufgelegt werden. Ist es in Einzelfällen nicht möglich, kommt es zur Rückerstattung von Zahlungen. Diese Aktiven haben sich durch Beitrittserklärung nicht dem Solidaritätsprinzip verpflichtet.

Wir freuen uns, wenn auch diese Sportfreundinnen und Sportfreunde in Verbundenheit zu ihrem Polizeisportverein stehen.

Die Verpflichtung, alle Sportmöglichkeiten auf Sportanlagen und anderen Einrichtungen einzustellen, ergibt sich aus der gesetzlichen Anordnung der Kontaktreduzierung.

Sobald die Behörden eine Aufhebung der Maßnahmen aufgrund einer veränderten Gefahrensituation für angezeigt halten, werden wir unseren Sportbetrieb wieder aufnehmen.

Die Ansprechbarkeit unserer Geschäftsstelle und die Pflege der Anlagen wird auch aktuell unter Berücksichtigung der Hygienemaßnahmen aufrechterhalten.

Auf unserer Sportanlage und in allen anderen Trainingsstätten gilt das Betriebsverbot. Der Verein ist gesetzlich verpflichtet, diese Anordnung gerade auch zum Schutz unserer Mitglieder einzuhalten.

Unser Platzwart ist stundenweise auf dem Gelände tätig, um die wichtigsten Arbeiten zur Pflege der Anlagen sicherzustellen. So wollen wir auch gewährleisten, dass nach einem Zeitraum des Kontaktverbots der Betrieb umgehend wieder aufgenommen werden kann.

Von diesem Verbot ist natürlich auch die (Vereins-)Gaststätte Holzwurm betroffen.

Die Mitgliederversammlung wird abgesagt.

Satzungsgemäß hat der Vorstand für den 04.05.2020 die jährliche, ordentliche Mitgliederversammlung einberufen (§ 16 d. Satzung). Entsprechende Veröffentlichungen sind mit Bekanntgabe der Tagesordnung ordnungsgemäß erfolgt.

Wichtige Tagesordnungspunkte sind gem. Satzung aufgerufen, wie z.B. die Wahlen des geschäftsführenden Vorstandes oder auch die Genehmigung des Haushaltsvorschlages für das neue Haushaltsjahr.

Wir als Vorstand freuen uns, in einer lebendigen Mitgliederversammlung über unsere Vereins- und Vorstandsarbeit zu berichten und über wichtige Meilensteine für die nächsten Jahre in der Versammlung informieren und abstimmen zu können. Hierzu gehören z.B. ein Leitbild für den PSV und Planungen für die Modernisierung des Vereinsgeländes.

Die aktuelle Risikosituation der Corona-Krise erfordert nun, dass der Vorstand als Einberufungsorgan die Entscheidung treffen muss, ob die für den 04.05. terminierte Mitgliederversammlung durchgeführt werden kann oder aufgrund der aktuellen Verbote und des Schutzes der Gesundheit auch Versammlungsteilnehmer*innen entgegen der Satzung abzusagen ist.

Das Ermessen für diese Entscheidung entfällt aktuell, weil durch die erlassenen Ver- und Gebote eine Versammlung nicht durchgeführt werden darf. Prognostisch ist davon auszugehen, dass auch am 04.05.2020 Maßnahmen der Beschränkungen gelten und der Vorstand auch deshalb aus Gründen des Gesundheitsschutzes eine Absage beschlossen hat.

Eine alternative Form der Mitgliederversammlung ohne Anwesenheit, z.B. im Wege der elektronischen Kommunikation, die der § 5 des Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht außerhalb gültiger Satzungsregelungen zulässt, ist mit Beschluss des Vorstandes verworfen worden.

Rechtlich handelt es sich um eine Absetzung der Mitgliederversammlung, die der Vorstand in gleicher Form wie die Einberufung veranlassen wird. Eine neue Terminsetzung wird in der aktuellen Gefährdungssituation nicht erfolgen.

Der Vorstand wird erneut zu einer Mitgliederversammlung einladen, sobald eine ordnungsgemäße Durchführung ohne Gesundheitsgefahren gewährleistet werden kann.

Hinweis:

  • Die Vorstandsmitglieder bleiben auch nach Ablauf ihrer Amtszeit bis zu ihrer Abberufung oder Bestellung eines Nachfolgers im Amt (§ 5 Abs. 1 des COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetzes).

  • Es liegt durch die Abberufung der Mitgliederversammlung kein genehmigter Haushalt vor, der den Vorstand als Geschäftsführungsorgan berechtigt, Verpflichtungen für den Verein einzugehen. Mit Beschluss des Vorstandes ist eine vorläufige Haushaltsführung erlassen, die nur Ausgaben zulässt, die den beschlossenen Haushaltsansätzen im letzten Jahr entsprechen und unabdingbar sind. Die Bindungen des § 9 der gültigen Satzung gelten entsprechend.

Ab jetzt auch bei Facebook und Instagram

Wir sind nun auch in den sozialen Medien Facebook und Instagram aktiv, um euch auch dort mit aktuellen News und Informationen zu versorgen. Bei Instagram könnt ihr uns unter dem Namen psv_bs finden, bei Facebook sind wir mit unserem vollen Vereinsnamen vertreten. Abboniert uns gerne auf diesen Kanälen und lasst uns ebenso gerne Inhalte in Form von Ankündigungen, Fotos und und und zukommen. Kontaktiert uns gerne unter redaktion@psv-braunschweig.de

Schwimmabteilung veranstaltete Erste-Hilfe-Kurs für ihre Übungsleiter

Nachdem zuvor schon 32 Übungsleiter der Schwimmabteilung ihren DLRG-Rettungsschein abgelegt
hatten, organisierte die Schwimmabteilung für ihre Trainer auch einen gemeinsamen Erste-Hilfe-Kurs.
Im Schützenheim übten am 7. März vierzehn Übungsleiter unter den aufmerksamen Augen von ASB-
Ausbilder Sebastian Schütte-Strutz die wichtigsten allgemeinen Notfallmaßnahmen. Aber auch für
den Bereich Schwimmen wurden wichtige Tipps mitgenommen.
In der Mittagspause spendierte der Förderverein der Schwimmabteilung leckere Pizza. Vielen Dank
dafür!
 

Trainingsbetrieb bis auf Weiteres für den gesamten Verein eingestellt!!

Nachdem uns soeben die Stadt mitgeteilt hat, dass die Sporthallen, Sportplätze,  Gymnastikräume etc. und die Lehrschwimmbecken in den Schulen ab Montag, 16.03.2020 bis auf Weiteres nicht mehr genutzt werden dürfen und uns empfohlen wurde auch bei anderen Trainingsstätten so zu verfahren, möchten wir euch darüber informierten, dass der Polizeisportverein bis auf Weiteres seinen Trainings- und Wettkampfbetrieb einstellt.
 
Das gilt ausdrücklich auch für den Kraftraum, das Dojo und die Halle der Bereitschaftspolizei, in den städtischen Schwimmbädern, im  Wohnpark am Wall, Rosenäckern und im Gymnastikraum des CJD.

SSG-Schwimmer waren wieder bei verschiedenen Events am Start – Berlin Swim Open & Piranha Meeting

Katharina Wrede gewinnt drei Medaillen bei Berlin Swim Open

Von der SSG Braunschweig war Katharina Wrede (Stammverein PSV) mit einem Team des
Landesschwimmverbandes Niedersachsen angereist, um über die kurzen Freistilstrecken an den Start
zu gehen. Vor zwei Wochen noch hatte sie hervorragende Testergebnisse im Training, die sie von
einer tiefen 25er-Zeit über die 50 Meter Freistil und eine mögliche Qualifikation für die
Schwimmeuropameisterschaften im Mai in Budapest träumen ließen. „Leider bin ich krank geworden
und konnte eine Woche lang nicht trainieren. Beim Wettkampf habe ich mich zwar absolut fit gefühlt,
aber ich weiß, dass ich noch schneller schwimmen kann. Diese Woche fahren wir ins Trainingslager
nach Fuerteventura und dort kann ich mich optimal auf die nächsten Wettkämpfe vorbereiten. Im
April in Eindhoven werde ich es noch einmal versuchen die 25,30 Sekunden zu knacken“, sagte die
Braunschweigerin nach ihrem Wettkampf. Mit ihrer Vorlaufzeit von 25,75 Sekunden gewann sie die
Altersklassenwertung der Jahrgänge 2002 und 2003 über 50 Meter Freistil und qualifizierte sich als
Zweitschnellste fürs Finale. Hier schwamm sie mit 25,64 Sekunden noch einmal eine persönliche
Bestzeit und gewann als schnellste Deutsche zeitgleich mit der Polin Kornelia Fiedkiewicz die
Bronzemedaille. Über 100 Meter Freistil wurde Katharina Wrede mit einer Zeit von 57,57 Sekunden
Dritte und schwamm in der offenen Wertung auf Platz zehn.
 
SSG-Schwimmer gewinnen Medaillen im Piranha-Becken
 
Beim stark besetzten 22. Piranha-Meeting der SGS Hannover vom 28.2. bis 1.3. konnten die Aktiven
der SSG Braunschweig fünfzehn Gold-, zehn Silber- und elf Bronzemedaillen gewinnen. Eine wahre
Medaillenflut bescherten die beiden jüngsten Braunschweiger, Clara Lou Küsel und Tom Barnett
(beide Jahrgang 2010, PSV), ihrer Trainerin Jessica Lilienthal. Clara Lou Küsel gewann allein sechs
Gold-, eine Silber- und eine Bronzemedaille und Tom Barnett war ihr mit vier Gold-, vier Silber und
einer Bronzemedaille dicht auf den Fersen.
Für das sportliche Highlight der SSG Braunschweig sorgte Oskar Rudek (2005, PSV), der im
Jugendfinale über 100 Meter Rücken in 1:05,70 Minuten die Bronzemedaille gewinnen konnte. Bisher
hatte er seine Stärken eher auf den Mittel- und Langstrecken gezeigt, aber schon im Vorlauf über die
100 Meter-Rückenstrecke hatte er mit einer Zeit von 1:05,63 Minuten Sprinterqualitäten aufblitzen
lassen.
Louis Gerlach (2006, PSV) erreichte die Jugendfinals über 100 Meter Freistil und 100 Meter Rücken
und belegte hier die Plätze fünf und acht. Mit seiner Vorlaufzeit von 58,96 Sekunden über 100 Meter
Freistil schwamm er seine zweite Qualifikationszeit für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im
Mai in Berlin. Auch Bent Lorenz Goldbeck (2008, PSV) löste sein Ticket für die nationalen Titelkämpfe
mit einer Zeit von 29,66 Sekunden über 50 Meter Freistil.
Wie unterschiedlich begründet die Motivation bei den jüngsten und den älteren Schwimmern sein
kann, zeigt sich bei Clara Lou Küsels Kommentar zu ihrem Wettkampf. Während Oskar Rudek nach
seiner deutlichen Bestzeit über die Rückenstrecke hochmotiviert ins Trainingslager fährt, um danach
die Qualifikationszeit von 1:04,74 Minuten für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften zu knacken,
hat die Neunjährige es vor allem auf die tollen Siegprämien abgesehen: „Wenn der eine Wettkampf,
bei dem ich keine Medaille gewonnen habe, auch ein Prämienlauf gewesen wäre, dann hätte ich jetzt
bestimmt noch eine Medaille mehr!“ Ihr Ziel, die Landeskaderzeit von 39,95 Sekunden über 50
Meter Rücken zu schwimmen, hat sie aber genauso fest im Blick.
 

Neues Pilatesangebot ab dem 18.03.2020 – Nur noch wenige Plätze frei!

 

„Nach 10 Stunden fühlst Du den Unterschied.

Nach 20 Stunden sieht man den Unterschied.

Und nach 30 Stunden hast Du einen neuen Körper.“

Zitat von Joseph H. Pilates

Neuer Kurs beim PSV – Pilates für Anfänger

Ob der Kurs hält, was Joseph H. Pilates vor fast 100 Jahren versprochen hat? Probiere es

aus und komm vorbei!

 

Wann?
Ab dem 18.03.20 immer mittwochs von 17 – 18 Uhr

Wo?
CJD Gymnastikraum, Georg-Westermann-Allee 76, 38104 Braunschweig

Was muss ich mitbringen?
KEINE Sportschuhe. Wir trainieren in Socken, am besten Stoppersocken – oder barfuß.
Wer mag, kann gerne seine eigene Matte mitbringen, wir haben aber ausreichend Matten da! Sollten leichte Beschwerden im Nacken oder unteren Rücken vorliegen, bitte gerne Handtücher zum Unterlegen mitbringen.

Wie fit muss ich sein?
„Un-fit“ reicht vollkommen 🙂
Dieses Angebot richtet sich an jedes Fitnesslevel, die Übungen sind entsprechend abgestimmt!

Wann sollte ich nicht trainieren?
Neben klassischen Erkältungen, Entzündungen und Fieber, bitte bei folgenden Erkrankungen den Arzt vorher fragen: Akute Bandscheibenvorfälle, Osteoporose, nach Unterleibsoperationen oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Wer trainiert mich da eigentlich?
Aleksandra Kociper, Übungsleiterin beim PSV, Magister der Sportwissenschaften und zertifizierte Pilatestrainerin mit vielfältigen Erfahrungen in der Reha und Prävention

Was ist Pilates eigentlich?
Es handelt sich um ein ganzheitliches Ganzkörpertraining. Hierbei werden ähnlich wie beim Yoga Atem und Bewegung in Einklang gebracht. Durch die Anspannung des „PowerHouses“ – der tiefen Bauch-, Rücken- und Beckenbodenmuskulatur wird der Rumpf stabilisiert, wodurch Rückenbeschwerden verringert werden können. Funktionelle Bewegungsabläufe sowie die Beweglichkeit der Gelenke werden gefördert. Der Fokus liegt auf der Verbesserung der Kraftausdauer, der Grundlagenausdauer, der Koordination wie Beweglichkeit. Dadurch ist dieses präventive Angebot für junge und lebensältere, „fitte“ und „unfitte“ Personen sowie jedes Geschlecht geeignet, um eine Verbindung zwischen Körper und Geist durch die Konzentration auf die Atmung und den Körper zu erzielen und dadurch aktiver, kräftiger und fitter zu werden sowie das eigene Wohlbefinden zu stärken, Rückenbeschwerden zu lindern sowie ein besseres Körpergefühl zu entwickeln.

Also komm einfach vorbei und lass Dich überraschen! Ich freue mich auf Dich! Viele Grüße, Aleks

P.S.: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt – schnell sein lohnt sich also. Und… die ersten 2 Stunden sind kostenfreie Schnupperstunden – Was hält Dich jetzt noch ab ;-)?